Anand Wilder & Maxwell Kardon – Break Line The Musical

Gibt es heutzutage noch A&Rs? Wenn ja, dann wäre es zu gegebener Zeit des Managers heilige Pflicht gewesen seiner Firma „Break Line The Musical“ mit ungefähr folgenden Worten anzuempfehlen: “Eine VÖ dieses Materials würde sich an den traditionell konservativen US-Konsumer-Märkten nachhaltig entwickeln.”
„Anand Wilder & Maxwell Kardon – Break Line The Musical“ weiterlesen

Yeasayer – Fragrant World

Wo sind die Gitarren hin? Yeasayer verfremden ihre Sechssaiter so arg, dass am Ende nur ein Zischeln übrig bleibt. Eine letzte Wehe. „Yeasayer – Fragrant World“ weiterlesen

Autre Ne Veut – Autre Ne Veut

Da fliegt mir doch das Blech weg. Alles klingt nach. Jeder Snare-Schlag scheppert im Zoot Woman-Gewand. Nur nicht so kalt und dandyesk. Jedes Gesangssperenzchen bekommt Fett von hinten. Ganz viel Schmiere. „Autre Ne Veut – Autre Ne Veut“ weiterlesen

Yeasayer – Odd Blood

Im Restaurant bestellen Yeasayer immer drei Hauptgänge und einen großen Teller. Alles wird zu einer Pampe zermatscht und zusammen mit nur einer Gabel verspeist. Man muss sich halt vertrauen können. Unter dem Tisch werden kleine Rekorder aufgestellt. Yeasayer brauchen O-Töne. „Odd Blood“ will anders sein und ist anders. Geräusche und obskure Töne leiten jeden Song durch den selbst auferlegten Wahnsinn. „Yeasayer – Odd Blood“ weiterlesen