Mika Vainio – Fe3O4-Magnetide

Das Ohr ist nah dran an der oszillierenden Welle. Ganz nah dran. Im ersten Moment möchte man vor Schreck und in Anbetracht des hohen Drucks unwillkürlich einen Schritt zurücktreten. Doch sogleich schlägt einen die Genauigkeit der Darstellung in ihren Bann. Die Welle schnurrt und kratzt. Ihre Textur lässt sich im Geiste mikrometergenau nachzeichnen, so also würde man mit einem Mikroskop dicht über dem magnetisierten Band hängen.
„Mika Vainio – Fe3O4-Magnetide“ weiterlesen