Tim Hecker – Virgins

Tim Hecker ruht sich nicht aus. Er könnte, wenn er wollte, einfach nach 12 Jahren seinem eigenen Trend folgen und enorm qualitative Blaupausen seiner Musik veröffentlichen, doch er möchte weitergehen. „Tim Hecker – Virgins“ weiterlesen

Tim Hecker & Daniel Lopatin – Instrumental Tourist

Es sind wohl die Melodien, die sich gegenseitig anstecken. Sie treten aus der Nische ins Weltgeschehen, um einen sauberen Cut zu machen. Der Virus wird verbreitet. Das Ende ist nah. „Tim Hecker & Daniel Lopatin – Instrumental Tourist“ weiterlesen

Tim Hecker – Dropped Pianos

Ein Piano und ein Delay-Pedal. Hecker spielt Sketches, die sich an der wüsteren Ambient-Platte “Ravedeath, 1972” orientieren, diese aber nur schleifend streichen, um sich dem Wohlklang und der Flugstunde mit den gewachsten Flügeln hinzugeben. „Tim Hecker – Dropped Pianos“ weiterlesen

Tim Hecker – Ravedeath, 1972

Es dröhnt. Die Kirche wird hier nicht im Dorf gelassen. Tim Hecker nimmt die Kirche mit und stellt sie aus. Zwar nur das Mauerwerk und die Orgel, aber immerhin. Die Gläubigen hat er zu Hause gelassen. Die Kirche diente nur als Austragungsort, nicht als Spielstätte. Widerspruch? Nein! „Tim Hecker – Ravedeath, 1972“ weiterlesen