Musik à la carte Vol.34 : Uschi Glas – Cover Girl

Dass rauchige Whiskys besser schmecken als andere und man Ben Tewaag, Uschi Glas’ Sohn, nicht “schmerzhaft zwischen die Beine” greifen darf, kann man so nicht nebeneinander stehen lassen. „Musik à la carte Vol.34 : Uschi Glas – Cover Girl“ weiterlesen

The Phantom Band – Strange Friend

Die Phantom Band verzapft weiterhin liebevolles Wirrwarr, das sich gekonnt an krautigem Spleen und wundersamen Folk-Pop die Hörner abstößt. „The Phantom Band – Strange Friend“ weiterlesen

Mogwai – Rave Tapes

Mogwai bedienen sich aus der eigenen Schatzkiste. Alles, was jemals glänzte, wird hervorgeholt, gereinigt und ein wenig entschlackt. Man hat Geld in die Hand genommen. Wir brauchen Synthies! „Mogwai – Rave Tapes“ weiterlesen

RM Hubbert – Breaks & Bones

RM Hubbert hat seine Stimme entdeckt. Bis dato musste er seine Melancholie mit den Fingern auf seiner Gitarre kundgeben, doch nun darf er auch Worte folgen lassen, die nicht mehr von Berühmtheiten der Szene vorgetragen werden und die mitunter sogar ein Lächeln hervorzaubern können. „RM Hubbert – Breaks & Bones“ weiterlesen

Boards Of Canada – Tomorrow's Harvest

Wieder ein Comeback. Auch die Boards Of Canada wagen sich aus ihren Villen. Die Sandalen passen immer noch wie angegossen. „Boards Of Canada – Tomorrow's Harvest“ weiterlesen

The Pastels – Slow Summits

Auch die Pastels melden sich nach 16 Jahren zurück, wenn man den Soundtrack und die Kooperation mit den Tenniscoats außen vor lässt, und haben nichts von ihrer Schrulligkeit eingebüßt. „The Pastels – Slow Summits“ weiterlesen

Mogwai – Hardcore Will Never Die, But You Will

Die Musikpolizei fährt Streife. Sie wartet auf den Tinnitus. Mogwai haben immer gerne mit der Musikpolizei gehadert. Sie wollten nie ein Spielball sein. „Mogwai – Hardcore Will Never Die, But You Will“ weiterlesen

Lord Cut-Glass – Lord Cut-Glass

Labelbetreiber sind schon ein komisches Völkchen. Musik ist ihr Leben. Chemikal Underground hat einige Leben gerettet. Alun Woodward sogar mit seiner Band “The Delgados” mehrere Male meins. Doch das ist lange her. Nun schmeißt der Labelboss seine eigene schottische Party. Schrulligkeiten reihen sich mit opulenten Märchen in die Historie ein. Aluns Akzent macht alles noch authentischer. Die Dartpfeile fliegen tief. Lang lebe Schottland! „Lord Cut-Glass – Lord Cut-Glass“ weiterlesen