Carletta Sue Kay – Incongruent

Auf den Konzerten konnte man ja schon die selbstgebrannten CDs kaufen. Zwei EPs und eine Vinyl-Single gab es zu erstehen. Nun hat das Warten endlich ein Ende und man darf das Debüt bewundern. „Carletta Sue Kay – Incongruent“ weiterlesen

Rufus Wainwright Live – Paris, La Cigale 02.05.2012

Auf der Bühne brennen nur elektronische Teelichter. Eigentlich ist es stockdunkel. Auch das Licht im Saal ist runtergefahren worden. Schatten bewegen sich auf der Stage. Das Publikum rastet vollkommen aus. Rufus wird halt auf der ganzen Welt geliebt. Da sind Ticketpreise nebensächlich. „Rufus Wainwright Live – Paris, La Cigale 02.05.2012“ weiterlesen

Rufus Wainwright – Out Of The Game

Rufus Wainwright löst sich mal wieder aus der Umklammerung des ihm selbst auferlegten Hochkulturstempels und liefert eine große Show, die Pop zutage bringt und im gleißenden Sonnenlicht den Geruch des Laurel Canyon‬ versprüht. „Rufus Wainwright – Out Of The Game“ weiterlesen

Klassiker: Kate & Anna McGarrigle – Dancer With Bruised Knees

Ich will hier gar nicht erst das Wainwright-Fass aufmachen. Kate McGarrigle muss für sich alleine stehen. Wenn sie jemanden an ihrer Seite braucht, den oder die man nennen sollte, ist das ihre Schwester Anna. Beide waren mal die Vorzeige-Folkfrauen in Kanada und den U.S.A.. Ihre Songs wurden bekannt durch Interpretationen anderer. Leider. Irgendwie alles blöd gelaufen, doch Kate hat sich nie beschwert. „Klassiker: Kate & Anna McGarrigle – Dancer With Bruised Knees“ weiterlesen

Rufus Wainwright – All Days Are Nights: Songs For Lulu

Rufus Wainwright hätte sich zurücklehnen können, um in aller Ruhe ein neues pompöses Meisterwerk aufzunehmen oder sich die Fingernägel stutzen zu lassen. Doch der Wunsch sich einfach ans Klavier zu setzen und zu spielen war größer. All der Glam und der Strass der vergangenen Jahre liegen nun auf Eis. Rufus geht zu den Wurzeln zurück, dorthin, wo nur ein Instrument ausreichte, die Stimme des Sängers zu begleiten. Keine Pauken und Trompeten für ein rosa Lebensgefühl. „Rufus Wainwright – All Days Are Nights: Songs For Lulu“ weiterlesen

Klassiker: Jeff Buckley – Grace

Jeff Buckley war auf dem Sprung. Die Presse war auf ihn aufmerksam geworden. Die Mädels verguckten sich im Sekundentakt und auch andere Musiker zeigten sich gerne an seiner Seite. Sein Talent war außergewöhnlich. Seine Stimme, die mehrere Oktaven umriss, war voller Inbrunst und Tragik. A Star Was Born! „Klassiker: Jeff Buckley – Grace“ weiterlesen