Warpaint – Warpaint

Warpaint gucken weiter in die Kerze, da kann auch die Hektik, die das Schlagzeug manchmal auslöst, nichts anrichten. Unter der Tagesdecke brodelt es zwar, doch kalter Schweiß tritt an die Oberfläche. Wenn Psychedelic zu Esoterik wird, zieht der Totengräber ein Tarot-Kartenspiel aus der Gesäßtasche. „Warpaint – Warpaint“ weiterlesen

Die Wahl ist dein! Vol.1: I Do Not Want What I Haven’t Got vs. Dry

Das Spiel ist ganz einfach. Obwohl man kommt schon ins Grübeln. Wenn es nur eine der Platten geben könnte, welche würde es sein? Du musst bedenken, die andere ist dann für dich nicht mehr zu haben, zu hören und zu sehen. Welche ist wichtiger? Welche hat mehr persönliche Relevanz, kulturelle Bedeutung oder welche von beiden ist einfach nur das bessere Album und somit der eindeutige Sieger? „Die Wahl ist dein! Vol.1: I Do Not Want What I Haven’t Got vs. Dry“ weiterlesen

PJ Harvey – Let England Shake

Mit Albion haben sich ja schon mehrere Briten in der Vergangenheit beschäftigt. Peter Doherty blickte fast wehmütig zurück. Elvis Costello war eher der zornige Poet, der Gefühllosigkeit anprangerte. Das Rumtrampeln auf Unterlegenen. Auch PJ Harvey ist eine zornige Zeitgenössin. Ob für sie Albion das Weißland oder die Alpen sind, ist unwichtig. Sie will am Puls der Zeit sein, nicht in der Retrospektive leben, sondern in dem Land, das schon länger ein Kuddelmuddel darstellt. „PJ Harvey – Let England Shake“ weiterlesen

Auffälligkeiten KW 6 2011

Man muss die Musik des Lebens hören. Die meisten hören nur die Dissonanzen. Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) „Auffälligkeiten KW 6 2011“ weiterlesen

Kraków Loves Adana – Beauty

So wie man in den Wald brüllt, so schallt es heraus. Kraków Loves Adana brüllen aber nicht. Das Duo aus Freiburg liegt im Gras und zieht sich ohne Schuhlöffel die Stiefel aus. Es dauert einen Moment, doch dann kommen die Füße endlich frei. Ein Windzug lässt die Beiden frösteln. Socken wären gut. Die erdige Gitarre pickt sich das Blümchenkleid raus und steckt es in die nächste Grube. Schönheit muss nicht den Klischees entsprechen. „Kraków Loves Adana – Beauty“ weiterlesen