Fear of Men – Loom

Die Stimme der betörenden Jessica Weiss hat sich in der Krypta breit gemacht. Dort wartet sie auf zurückschallende Melodien, Schlagzeugwirbel und offene Hi-Hats. Wie in einem langem Traum, der dein Mittagsschläfchen versüßt, bewegt man sich gesichtslos durch die Sakristei des Pop. Von draußen tönen Smiths-Fragmente daher. Uhhhs und Ahhhs zerschellen an der Grenze zum veritablen Hit. Zu traurig. „Fear of Men – Loom“ weiterlesen

Fanfarlo – Let's Go Extinct

Die Bläser begleiten Simon Balthazar durch seine Popwelt, die sich schick nach hinten tanzt. Ja, die Trompete bringt Schleifchen und Konfetti mit. Die Flöte schmeißt sich in seine Arme. Mädchenmusik für alle. „Fanfarlo – Let's Go Extinct“ weiterlesen

kUNDEkOENIG – Don't Call

Es ist die Stimme von Lisa Radziejewski, die einen träumen lässt. Sie entführt in Zeiten, in denen kühle Sängerinnen monoton Atmosphäre erzeugten. Namen wie Nico oder Michaela Melian können genannt, müssen aber nicht einmal gekannt werden. „kUNDEkOENIG – Don't Call“ weiterlesen

Talking Heads vs. Television (Once in a Lifetime) – BBC 4 Dokumentation

Postpunk, New Wave, Avant-Pop oder Weltmusik. Die Talking Heads waren alles und nichts. Egal, ob mit Brian Eno oder ohne, die Band um Genie David Byrne brachte Rhythm and Blues und Country zueinander, waren aber trotzdem irgendwie Rock. Sie kamen in London’s Wembley Arena zu fast unbemerkten Ruhm. Die BBC brachte sie ins Fernsehen. Die Verkaufs-Hits kamen dann später. Werde Fan oder bleibe Fan forever! „Talking Heads vs. Television (Once in a Lifetime) – BBC 4 Dokumentation“ weiterlesen

Die Wahl ist dein! Vol.92: America vs. Obscure Alternatives

„Die Wahl ist dein! Vol.92: America vs. Obscure Alternatives“ weiterlesen

Twin Shadow – Confess

Take me down, Take me anywhere. So verhält es sich auch mit der neuen Twin Shadow. Sie streift in die Tiefen der 80er-Dunkeldisco, lässt sich nieder und von oben angeln die auserwählten Hipster aus New Wave-York nach Hooklines. „Twin Shadow – Confess“ weiterlesen

The Hundred In The Hands – Red Night

Ein Grollen durchzieht die Nacht. Der Anschnallgurt schneidet sich ins Fleisch. The Hundred In The Hands geben Gas. Sie heizen über Stadtteilbrücken hin zu Single-Wohnungen, die so karg eingerichtet sind, dass eine Plastiktüte für den nächsten Umzug reicht. „The Hundred In The Hands – Red Night“ weiterlesen