Grimes – Visions

Manchmal ist man einfach spät dran. Bei dem Veröffentlichungsoverdose eines Jahres fällt allerhand unter den Tisch. Auf Partys wird man dann auf Alben angesprochen, die man gar nicht auf dem Schirm hatte, vielleicht sogar mit anderen verwechselte oder für Humbug hielt. Alle sprechen über Grimes. Wer? „Grimes – Visions“ weiterlesen

Gossip – A Joyful Noise

Was hat man auch erwartet, nachdem Beth Ditto auf Fernsehpreisen in Deutschland Sekt von der Bühne verteilte oder sich bei Gottschalk auf dem Sofa breit machte? Jetzt kommt der weitere große Chartangriff? Genau. „Gossip – A Joyful Noise“ weiterlesen

Gossip des Tages: Madonna kann nicht tanzen

Madonna Louise Veronica Ciccone meldet sich nun nach der Aerobic-Show beim Super-Bowl mit einem Video zurück, das stark an alte Tage erinnert und einen dennoch sprachlos macht. „Gossip des Tages: Madonna kann nicht tanzen“ weiterlesen

Kylie Minogue – Aphrodite

Willkommen vor dem Spiegel! Na, wie sitzt das knappe Outfit? Muss ich noch mal zum Unterspritzen in die Tagesklinik? Kylie wiegt sich nach vorn und nach hinten. Nein, alles sitzt am rechten Fleck, sogar ihre Stimme ist ihr nicht ins Höschen gerutscht, als Stuart Price ihr seinen Discoentwurf vor den durchtrainierten Bauch knallte. „Kylie Minogue – Aphrodite“ weiterlesen

Uffie – Sex Dreams And Denim Jeans

Uffie macht das Leckermäulchen. Lange in der Warteschleife zu hängen, hat sie noch feuchter gemacht. Uffie will uns doch ihr zerschossenes Gestöhne um die Lenden schmieren. Hat das lange gedauert. Boahhh. „Uffie – Sex Dreams And Denim Jeans“ weiterlesen

Scissor Sisters – Night Work

Die Discokugel glitzert wieder. Die Scissor Sisters schlüpfen in ihre alte Rolle als Party- und Tanzflächenrowdys. Nach dem Durststrecken-Album “Ta-Dah” verkörpern die New Yorker nun endlich wieder die unermüdlichen Partyhengste. Die geheimnisumwobenen Achtziger leben noch einmal auf, die Jahre in denen das Studio 54 als Drogen- und Sexumschlagplatz in die Schlagzeilen geriet. „Scissor Sisters – Night Work“ weiterlesen

Teenagersintokyo – Sacrifice

Peter Pan fliegt in das Abendrot. Mädchen tragen Feenkostüme und springen durch Turnreifen. Ihre Ballettschlappen sind phosphoreszierend. Jungs schnüffeln an der Nebelmaschine. Der Beat bleibt steif und stumpf. Der Bass plockert auf dem Ersatzreifen durch die Altstädte dieser Welt. Doch in Sydney holt der 80iger-Revivalzug noch einmal zum Überholen aus. Bleib mit dem Kajal in der Hand am Tanzflächenrand! Reim dich oder ich fress dich! „Teenagersintokyo – Sacrifice“ weiterlesen

Hole – Nobody's Daughter

Ob da nun Hole drauf steht oder nicht. Courtney Love meldet sich zurück, als wäre nichts passiert. „Nobody’s Daughter“ wurde immer wieder angekündigt und verschoben, doch nun liegt das Album in meinem Player. Und? Courtney singt immer noch so. Sie jault, flucht, leiert, schreit, frotzelt und miaut. All der Müll der letzten Jahre, jede Schönheits-OP oder Fress-Flash sind vergessen. „Hole – Nobody's Daughter“ weiterlesen

Miike Snow – Miike Snow

Immer diese Geheimniskrämerei. Wir verstecken uns ständig hinter Masken, Fabeltieren oder Doktortiteln. Schluss damit! Jetzt wird einiges gelüftet. Fenster auf Kippe und raus mit den Wahrheiten. Miike Snow sind das lang getarnte Künstlerkollektiv um Bloodshy&Avant. Zusammen mit Andrew Wyatt geben sie nun den Rammler mit Geweih. Zwei Schweden und ein Amerikaner ziehen durch Popkornfelder und zünden Leuchtraketen. Peng! „Miike Snow – Miike Snow“ weiterlesen

FrankMusik – Complete Me

Die Haare werden schön gleichmäßig aus dem Nacken rasiert und das Keyboard spielt dazu. Schmeiß die Rhythmusmaschine an! “Golden Brown” läuft im Hintergrund und hält die Tür in die Charts einen Spalt offen. Guck, guck. Lust zu poppen? Frank hat Songs vorbereitet, die nach Tanzfläche und lackierten Fußnägeln schreien. Auch einige Leser werden nicht um den Urschrei rumkommen. “Nein, nicht schon wieder die blöden 80er!” Doch!
„FrankMusik – Complete Me“ weiterlesen