J Dilla – The Diary

Es ist gar nicht so einfach, dieses Album einzusortieren oder zu bewerten, weil so viel Geschichte, Legende und Retro-Scheiße mitschwingt, so dass man auf sein Gefühl hören muss oder sich einfach dumm stellt. „J Dilla – The Diary“ weiterlesen

Samiyam – Animals have feelings

Madlib zerschlägt seine Piñata und raus kommt ein Ziehsohn, der so tut als würde es seinen Vater gar nicht geben. Da kommt Großcousin Peanut Butter Wolf daher und schenkt ihm ein Label. „Samiyam – Animals have feelings“ weiterlesen

Vex Ruffin – Vex Ruffin

Ist das überhaupt minimalistisch, wie es uns der Waschzettel weismachen möchte? Vex Ruffin versucht doch nur seinen Post-Punk in Bahnen zu lenken, die er beherrscht. „Vex Ruffin – Vex Ruffin“ weiterlesen

Strong Arm Steady – In Search Of Stoney Jackson

Ab wann darf man von einem Debütalbum sprechen? Sind Mixtapes schon eine richtige Veröffentlichung oder nur eine Ansammlung? Im Hip-Hop ist da die Grenze fließend und Tapes, so wie Rough-Mixe kursieren durch deinen Kiez oder liegen in brennenden Mülltonnen. So schnell kann der Gangster gar nicht nachladen und schon wieder bekommt er neuen Stuff um die Ohren geballert. „Strong Arm Steady – In Search Of Stoney Jackson“ weiterlesen