Julianna Barwick – Nepenthe

Julianna Barwick verschlägt es nach Island. Dort findet sie natürlich Wegbegleiter, die sie auf eine andere Stufe heben. Das Mehr bekommt hier fast religiöse Züge, man findet sich in alten Gemäuern wieder, die einen so erdrücken, dass man fast automatisch zu sich selber findet. „Julianna Barwick – Nepenthe“ weiterlesen

Chris Thile – Bach: Sonatas and Partitas, Vol.1

Wenn einem Bluegrass nicht mehr ausreicht, muss man tief in den Anfängen der eigenen Musiksozialisation kramen. Chris Thile hat dort Bach gefunden und ihn nun auf seiner Mandoline umgesetzt; die nicht die Violine imitiert, sondern eigenständig eine Klangfarbe entwickelt. „Chris Thile – Bach: Sonatas and Partitas, Vol.1“ weiterlesen

Julien Beau – Reflet

Julien Beau nutzt seine Fieldrecordings, wie einen Regenschauer oder Gedonner, um sie mit seinen noisigen Drones zu verkuppeln. Unter der Prämisse, eine Komposition anzuzetteln, die sich auch auf Fragmente eines Pianos oder Sinustones berufen und zeitlos Zeit mitbringen. „Julien Beau – Reflet“ weiterlesen

Matthäus-Passion, BWV 244 von Johann Sebastian Bach

Nikolaus Harnoncourt
Concentus Musicus Wien
King’s College Choir Cambridge
1970
„Matthäus-Passion, BWV 244 von Johann Sebastian Bach“ weiterlesen

Musik à la carte Vol.23: Arnold Schönberg: Pélleas und Melisande op.5 (1903)

Ich möchte mit ihr bitte nicht über die Aufgabe der Dur-Moll-Tonalität streiten! „Musik à la carte Vol.23: Arnold Schönberg: Pélleas und Melisande op.5 (1903)“ weiterlesen

Musik à la carte Vol.10: Schubert – Wilhelm Kempff – Sonate D 959 in A Major No.2 Andante

Das Kopfkino dimmt das Licht. „Musik à la carte Vol.10: Schubert – Wilhelm Kempff – Sonate D 959 in A Major No.2 Andante“ weiterlesen

Bodies Of Water – Twist Again

Wir stampfen mit den Füßen. Wir sind gekommen, um uns zu beschweren. Wir sind gekommen, um zu predigen. Wir halten uns an den Händen. Draußen zieht es sich zu. Wir machen trotzdem weiter. Unser Folk ist so trocken und düster, dass wir automatisch die Sonne wegbügeln. Da kann das Wetter nichts für. Wir sind Melancholiker. Wir lieben alten Soul, große Chöre und den Erlkönig. „Bodies Of Water – Twist Again“ weiterlesen

Antony and the Johnsons – Swanlights

Antony arbeitet mit Wucht. Seine Stimme gibt dir den Liebestrank, das Gift und die Tränen. Wie ein Vögelchen, das gerne ein Adler wäre, sitzt Antony auf dem Felsen der Avantgarde. Die Flügel sind von Tierquälern gestutzt worden und doch breitet Antony die Arme aus und versucht zu fliegen. Er fällt, doch genau das wollte Antony doch. Fallen. Um sich dann wieder selbst zu fangen. „Antony and the Johnsons – Swanlights“ weiterlesen