Jahrgangsgeräusche Adventskalender 2014 – #22

Auch das Genie Bach hat übrigens sein Oratorium nicht ausschließlich aus spontanen Eingebungen geschaffen, sondern bei vielen Teilen auf frühere Kompositionen zurückgegriffen und sie modifiziert. „Jahrgangsgeräusche Adventskalender 2014 – #22“ weiterlesen

Guillaume de Machaut: La Messe de Nostre Dame – Kyrie

So kurz vor Schluss noch ein Happen, der all so Zeug wie Twerking, Yeezus, Harlem Shake oder ein Best Of der Killers vergessen lässt. Polyphone Vertonung des Ordinariums ist das Stichwort. „Guillaume de Machaut: La Messe de Nostre Dame – Kyrie“ weiterlesen

Stacey Kent – The Changing Lights

Alles ist endlich. Die Traurigkeit nimmt Besitz von der Freude. Vieles wird eingestampft, auch Genres, Subgenres und Erinnerungen an diese. „Stacey Kent – The Changing Lights“ weiterlesen

Wolfgang Muthspiel – Vienna Naked

Wolfgang Muthspiel singt zum ersten Mal. Der Jazzgitarrist verlässt damit alte Muster und schaut sich munter in den Traditionen des klassischen Liedgutes um. „Wolfgang Muthspiel – Vienna Naked“ weiterlesen

Fiona Apple – The Idler Wheel Is Wiser than the Driver of the Screw and Whipping Cords Will Serve You More than Ropes Will Ever Do

Fiona Apple schlägt Töne an, die so sanft und hart zugleich sind. Mal zerbricht sie, sie fällt in langsame Gefühligkeit, um im nächsten Moment eine anarchische Wendung zu vollziehen. Ihr Pianospiel kommt als Begleitung zu ihren dramatisch gewählten Worten daher. Manchmal wirken ihre Akkordwechsel wie Nebenschauplätze. „Fiona Apple – The Idler Wheel Is Wiser than the Driver of the Screw and Whipping Cords Will Serve You More than Ropes Will Ever Do“ weiterlesen