Jim O'Rourke – Simple Songs

Jim O’Rourke dreht noch einmal um, um zu seinen Wurzeln, die aber auch schon die zweiten waren, denn eigentlich war ja er vor langer Zeit das Bindeglied zwischen Musique concrète und Post-Rock, und den Wurzeln des großen Pop zurückzukehren. „Jim O'Rourke – Simple Songs“ weiterlesen

Volcano Choir – Repave

Justin Vernon schafft immer wieder den Sprung aus dem Rampenlicht in die Coolness des Understatements. Eben noch in den Credits eines Kanye West, jetzt mit den Collections of Colonies of Bees krautig ausharren, um Post-Folkrock zu veröffentlichen, der sich traut, muckig zu sein „Volcano Choir – Repave“ weiterlesen

David Grubbs – The Plain Where The Palace Stood

David Grubbs flirtet mit seiner eigenen Vergangenheit. Wenn sich die Songs aus den genialen John Fahey-Gedächtnis-Pickings erheben, sich in Drones verlieren oder als komplexe Gitarren-Avantgarde einen Stempel brauchen, erinnern wir uns an Gastr del Sol. „David Grubbs – The Plain Where The Palace Stood“ weiterlesen