Beck – Morning Phase

Man kann ja nicht gerade behaupten, dass Beck auf der Überholspur war, dennoch schaltet er einige Gänge runter, um mit sich und den Kritikern wieder ins Reine zu kommen. „Beck – Morning Phase“ weiterlesen

Damien Jurado – Brothers And Sisters of the Eternal Son

Damien Jurados Kopf hing ja immer schon in den Wolken, doch auf Brothers And Sisters of the Eternal Son bricht er durch die Wolkendecke und fährt in die obere Mesosphäre, dorthin, wo sich auch leuchtende Nachtwolken bilden, sich Hund und Katze nicht mehr Gute Nacht sagen und es fürchterlich kalt ist. „Damien Jurado – Brothers And Sisters of the Eternal Son“ weiterlesen

Heated Land – Heated Land

Heated Land erzeugen mit ihrer rudimentären Art ein beruhigendes Gefühl, das einen settled, also auf den Boden der Tatsachen zurückholt und über Genres sowie Herangehensweisen an Kompositionen nachdenken lässt. „Heated Land – Heated Land“ weiterlesen

Gretchen Lohse – The Role of Rabbits

Gretchen möchte man als Freundin haben oder als Schutzengel. Immer dann, wenn etwas brenzlig zu werden scheint, taucht sie auf und singt ein Lied, das dir aus der Patsche hilft. Sie hat auch immer Kekse im Glas mit. „Gretchen Lohse – The Role of Rabbits“ weiterlesen

Maria Taylor – Something About Knowing

Wenn Maria Taylor selbstzufrieden auf ihre Veröffentlichungen zurückblickt, dann sieht sie von Gitarren getragene, liebevoll arrangierte Kleinode, die nie zu viel wollten, aber leider auch oft in Traurigkeit vor Langeweile verklebten. „Maria Taylor – Something About Knowing“ weiterlesen

Arcade Fire – Reflektor

Ich weiß, dass die Arcade Fire-Fans wieder pöbeln werden. Spinnt der Vazquez jetzt völlig? Liest der kein Pitchfork? Ruhig Blut, Leute, aber die von mir sehr geschätzte Band Arcade Fire macht doch eigentlich seit Jahren an dem selben Song rum. Gebt es zu! „Arcade Fire – Reflektor“ weiterlesen

Basia Bulat – Tall Tall Shadow

Wenn Basia Bulat nicht diese Stimme hätte, die klingt, als käme sie drüben aus den Hügeln, ja dann wäre ihr neuer Streich ein wenig zu beliebig, denn Basia möchte nun was vom Kuchen abhaben, den andere Mitstreiterinnen des Genres Folk-Spleen schon fast aufgemümmelt haben. „Basia Bulat – Tall Tall Shadow“ weiterlesen

Bill Callahan – Dream River

Mit The Sing hat Bill Callahan, als Eröffnung eines der perfektesten Alben seiner zwanzigjährigen Karriere, den Song des Jahres komponiert. „Bill Callahan – Dream River“ weiterlesen

Volcano Choir – Repave

Justin Vernon schafft immer wieder den Sprung aus dem Rampenlicht in die Coolness des Understatements. Eben noch in den Credits eines Kanye West, jetzt mit den Collections of Colonies of Bees krautig ausharren, um Post-Folkrock zu veröffentlichen, der sich traut, muckig zu sein „Volcano Choir – Repave“ weiterlesen