Tobias Jesso Jr. – Goon

Mich kriegt Tobias mit jedem Song, mit jedem Kuss, mit jedem Ideenklau und jedem Ton. Goon ist ein Debüt, das dir in den Schoß fällt, das dort liegen bleibt und dir für immer schöne Gefühle beschert. „Tobias Jesso Jr. – Goon“ weiterlesen

Queens Of The Stone Age – …Like Clockwork

Sechs Jahre, in denen Josh Homme nur als Produzent, Mentor oder Fels des Hardrock aufgetreten ist, sind nun vorüber. Das Comeback des “Elvis unserer Zeit” ist auch mehr als geglückt. Sein Standing ist nahezu unberührt. „Queens Of The Stone Age – …Like Clockwork“ weiterlesen

Mehr als 500$ auf den Tisch und die Plattensammlung von Joey Ramone ist dein!

Na, brauchst du noch was für deinen Ramones-Schrein? „Mehr als 500$ auf den Tisch und die Plattensammlung von Joey Ramone ist dein!“ weiterlesen

Rufus Wainwright – Out Of The Game

Rufus Wainwright löst sich mal wieder aus der Umklammerung des ihm selbst auferlegten Hochkulturstempels und liefert eine große Show, die Pop zutage bringt und im gleißenden Sonnenlicht den Geruch des Laurel Canyon‬ versprüht. „Rufus Wainwright – Out Of The Game“ weiterlesen

Kate Bush – 50 Words For Snow

Kate Bush wirft sich in den Schnee; sie holt Schneehaufen mit bloßen Händen in ihr Haus und beobachtet sie beim Schmilzen. Nebenbei läuft ein Klavier heiß. Stephen Fry schaut auf fünfzig Worte vorbei, er erfindet einfach Namen und Wörter für Schnee. Das klingt alles ziemlich anstrengend und ist es auch. „Kate Bush – 50 Words For Snow“ weiterlesen

Scissor Sisters – Night Work

Die Discokugel glitzert wieder. Die Scissor Sisters schlüpfen in ihre alte Rolle als Party- und Tanzflächenrowdys. Nach dem Durststrecken-Album “Ta-Dah” verkörpern die New Yorker nun endlich wieder die unermüdlichen Partyhengste. Die geheimnisumwobenen Achtziger leben noch einmal auf, die Jahre in denen das Studio 54 als Drogen- und Sexumschlagplatz in die Schlagzeilen geriet. „Scissor Sisters – Night Work“ weiterlesen