Gajek – Micromanic

Gajek will uns täuschen. Er nutzt den Nosferatu, der Popol Vuh so manisch machte und zerlegt im nächsten Schritt seinen behutsam aufgebauten Klangkasten mit der Axt. „Gajek – Micromanic“ weiterlesen

Amon Tobin – ISAM

Es prasselt, es blitzt, es spiegelt. Es schabt und drillt ohne Ende. Atempausen sucht man hoffnungslos. Sample-Fontänen werfen hohe Widerstände meilenweit. Saitenartiges verfängt sich im heterogenen Klangpelz. Schemenhafte Stimmenberge erscheinen, von denen man nicht den Eindruck hat, dass sie zu einem sprechen würden. Über allem in massigem Klanggewand, durchgezwiebelte Soundsynoptik. Und jetzt alle: Armeen von Sample-Klonen kämpfen große Schlachten gegen Kompressor, gegen Limiter und deine beinahe überforderte Aufnahmefähigkeit.
„Amon Tobin – ISAM“ weiterlesen

Malzkorn – Expectations

Mit expressiven Effekten belegte Stimmen, Vocodereinsatz, sehr modisch. Elektronische Beats gondeln glockig und verquer durch ein spleeniges Bontempi-Land.  Es ist feucht und warm. Doch Malzkorn flaniert. Mit Schlendergroove und einem orthopädisch kaum nach zu vollziehenden Schlag in der Hüfte, der einen dennoch stets mitnimmt. In weitgehend unbekanntes Terrain.
„Malzkorn – Expectations“ weiterlesen