Lil Ugly Mane – Third Side Of Tape

Shawn Kemp ist schon Monster. Er zerstückelt sich selbst. Aus fünfzehn Jahren Musik macht er ein Album, das Compilation, Sample-Geballer und Fusion in einem ist. „Lil Ugly Mane – Third Side Of Tape“ weiterlesen

Tellavision – The Third Eye

Fee R. Kuerten macht aus Fetzen Dinge, die sich bei genauerer Betrachtung zu Gebilden auftürmen, die aber nie größer als die Hand vor Augen werden. „Tellavision – The Third Eye“ weiterlesen

Umherschweifende Produzenten – Elektronische Musik

Knarf Rellöm, der letzte Dadaist der zerbeulten Hamburger Schule, ist so umtriebig, dass man ihn entweder ständig vergisst oder verpasst. Eben noch mit Huah! oder den Mobylettes auf der Bühne, dann mit den Shi Sha Shellöms in der Kunstpause oder mit der Trinity im All. King Fehler ist back. Diesmal mit Manuel Scuzzo als Umherschweifende Produzenten. „Umherschweifende Produzenten – Elektronische Musik“ weiterlesen

Schlammpeitziger – What’s Fruit?

Digital ist besser, dachte sich auch Schlammpeitziger und nahm sich das iPad zur Brust und schwurbelte in bekannter Manier Kleinode zusammen, die ständig nach Club und Tanzbarkeit schielen, aber sich beim Schielen in anderen Visionen verlieren. „Schlammpeitziger – What’s Fruit?“ weiterlesen

Millie & Andrea – Drop the Vowels

Andy Stott und Miles Whittaker treiben mit Finesse ein dunkles Spiel, das aus der Garage einen Dschungel macht, der sich treibend mit dem stillgelegten Noise der letzten Jahre herumschlagen muss, um nicht Luftfeuchtigkeit einzubüßen. „Millie & Andrea – Drop the Vowels“ weiterlesen

Viel zu lange nicht gehört! Vol.3: Photek – Into the 90's

Es gibt sie. Nur wir haben sie vergessen. Songs, die man früher jeden Tag hörte, zu denen man einschlief oder die einem ein paar Tränen abluchsten oder wilde Nächte bescherten. Dann gab es irgendwann andere und man ließ sie ziehen. Die neue Kategorie Viel zu lange nicht gehört! soll diesen Wegbegleitern eine späte Ehre zukommen lassen. „Viel zu lange nicht gehört! Vol.3: Photek – Into the 90's“ weiterlesen

Mit – Nanonotes

„Gehen wir zusammen, werden wir das Ziel. Wenn jeder Schritt ein Wind ist, werden wir Sturm.“ Große Worte finden sich scheinbar beiläufig am Wegesrand in einem geheimnisvollen Odenwald. Doch weder dieser noch sonst irgend ein deutsche Wald wird gefegt. Dem Vortrag symbolträchtiger Weisen fehlt es bewusst an Emphase und an Ton. Keine Akklamation, keine Provokation, keine Ironie. Die Worte werden fast ungelenk und flach gesungen. Sie stehen niemals im Vordergrund, tragen aber dennoch den unbestechlichen Charme unschuldiger Jugend als Kernaussage auf einem schillernden Silbertablett vor sich her.
„Mit – Nanonotes“ weiterlesen