Jahrgangsgeräusche Adventskalender 2014 – #17

Christopher McFall is a Kansas City-based composer. He works with field recordings and analogue tape,
whereby the latter is physically treated prior to being processed on a computer. „Jahrgangsgeräusche Adventskalender 2014 – #17“ weiterlesen

Tim Hecker – Virgins

Tim Hecker ruht sich nicht aus. Er könnte, wenn er wollte, einfach nach 12 Jahren seinem eigenen Trend folgen und enorm qualitative Blaupausen seiner Musik veröffentlichen, doch er möchte weitergehen. „Tim Hecker – Virgins“ weiterlesen

Julien Beau – Reflet

Julien Beau nutzt seine Fieldrecordings, wie einen Regenschauer oder Gedonner, um sie mit seinen noisigen Drones zu verkuppeln. Unter der Prämisse, eine Komposition anzuzetteln, die sich auch auf Fragmente eines Pianos oder Sinustones berufen und zeitlos Zeit mitbringen. „Julien Beau – Reflet“ weiterlesen

Salvia Plath – The Bardo Story

Wenn sich die krummen bis schiefen Backingvocals der Sonne nähern, dann erinnert Salvia Plath aka Michael Collins an die Dukes of Stratoshpere, an pfeifende Ritter der Kokosnüsse oder an einen durchgeknallten Hippie, der Krautrock in seinen Anbaufeldern sucht. „Salvia Plath – The Bardo Story“ weiterlesen

Tim Hecker & Daniel Lopatin – Instrumental Tourist

Es sind wohl die Melodien, die sich gegenseitig anstecken. Sie treten aus der Nische ins Weltgeschehen, um einen sauberen Cut zu machen. Der Virus wird verbreitet. Das Ende ist nah. „Tim Hecker & Daniel Lopatin – Instrumental Tourist“ weiterlesen

Sylvain Chauveau – Simple

Wie minimalistisch muss Filmmusik sein, um nicht von dem Geschehen auf der Leinwand abzulenken? Simple beinhaltet eine Auswahl von Chauveaus Stücken, die er zwischen 1998-2010 für diverse Filme komponiert hat und beantwortet diese Frage bewusst nicht. „Sylvain Chauveau – Simple“ weiterlesen

Earth – Angels Of Darkness, Demons Of Light II

Der Wind hat gedreht. So sagen sie, doch man spürt ihn nicht auf der Haut. Erst am nächsten Tag hast du den steifen Nacken. Hättest du doch auf sie gehört. Dylan Carlson hat noch mal in den alten Aufnahmen aus den Angels of Darkness, Demons of Light-Sessions gekramt und ist fündig geworden. „Earth – Angels Of Darkness, Demons Of Light II“ weiterlesen

Pterodactyl – Spills Out

Was für ein Bandname! Was für eine Band! Pterodactyl aus New York sind Rauscheengel, die all die Spielfreude etablierter Rock- und Popbands bündeln, um sich einen eigenen Hospiz zu erbauen. Pflege fängt mit SST an. „Pterodactyl – Spills Out“ weiterlesen

The Soft Moon – Total Decay EP

Mein Fast-Namensvetter Luis Vasquez schiebt nun dieses Jahr ein zweites, düsteres Brett nach. Nach “The Soft Moon” gibt es eine EP, die sich mit treibenden Industrialbeats und Stimmfetzen aus der Schwitzhütte in die Wohnzimmer der Suicide-Gang prügelt. „The Soft Moon – Total Decay EP“ weiterlesen

Oneohtrix Point Never – Replica

Daniel Lopatin hält sich nicht lange auf. Er macht Quantensprünge, die von Filmmusik über Navigationsgeräte reichen, die Android klein schreiben, bis hin zu Wortfetzen, aber alles in einer Mood, die dir den Martini aus der Hand gleiten lässt. Gänsehaut ist dein neuer Mantel. „Oneohtrix Point Never – Replica“ weiterlesen