Brett Anderson – Black Rainbows

Brett Anderson ist ein Gockel. Ich steh auf Gockel, auf Typen, die über die Bühne stolzieren und sich unglaublich sexy finden. Zu schön für diese Welt und das macht sie traurig und unsicher. Irgendwie in den 90ern kleben geblieben und ständig geil. Diese Typen sind toll. „Brett Anderson – Black Rainbows“ weiterlesen

Jeremy Jay – Splash

Der hagere Weltenbummler ist zurück und verteilt wieder Blumen. Jeremy Jay ist nun in Paris und in London heimisch. Los Angeles ist weit weg. Vielleicht sogar schon vergessen. Da kommt Neid auf. Seine Songs streifen immer noch den großen Glam-Pop und verlieren sich immer wieder gern in Gitarren-Hallräumen, wie es auch Pulp geliebt haben. Manchmal kommt der kleine Jarvis durch, doch Jeremy spielt nicht den Dandy. Er ist es irgendwie auch. „Jeremy Jay – Splash“ weiterlesen