Not Available: The Beach Boys – Smile (1967)

Smile ist der heilige Gral unter den legendären Lost Albums. Ganze Bücher wurden über Smile geschrieben. Auch die Veröffentlichung einer neu aufgenommenen Fassung durch Brian Wilson im Jahre 2004 konnte dem Mythos nichts nehmen. Ganze Bücher wurden über dieses Album geschrieben und so kann ich nur einen kleinen Teil der Historie um dieses Werk umfassen. Dennoch ist die Geschichte zu gut, es geht um Konkurrenz, Scheitern und Wahnsinn. Das kann einfach niemand toppen. „Not Available: The Beach Boys – Smile (1967)“ weiterlesen

Not Available: Pink Floyd – Household Objects (1974)

Mit ihrem sechsten Studio-Album „The Dark Side Of The Moon“ waren Pink Floyd 1973 endgütig zu Superstars geworden. Es war das erste Konzept-Album für die Band und erstmals waren alle Bandmitglieder am Songwritingprozess beteiligt. Der Erfolg war überwältigend. Bis heute hat sich das Werk 45 Millionen mal verkauft. Doch was sollte danach kommen?
„Not Available: Pink Floyd – Household Objects (1974)“ weiterlesen

Not Available: The Butthole Surfers – After the Astronaut (1998)

Schon seit 1981 gibt es die von Gibby Haynes und Paul Leary gegründeten Butthole Surfers. Nachdem 1982 Dead Kennedys Frontman Jello Biafra bei einem Konzert auf die Gruppe aufmerksam worden war, signte er sie für sein eigenes Label Alternative Tentacles vom Fleck weg. Im Juli 1983 erschien die erste selbstbenannte EP. Neben ebenso skurrilen wie provokanten Texten war auch ein weiteres frühes Markenzeichen der Band auszumachen: Die Cover.
„Not Available: The Butthole Surfers – After the Astronaut (1998)“ weiterlesen

Jim Ford – Big Mouth USA

Geheimtipp! Wer kennt Jim Ford? Finger hoch! Oh, da hinten in der Countryecke heben zaghaft zwei Vollbärte ihre Fingerchen. Respekt! Zehn Bier für die Männer vom Sägewerk! Zugegeben, mir war Ford auch bislang gänzlich unbekannt. Ein kürzlich erschienener Zeitungsbericht weckte mein Interesse. Eigentlich hätte dieses Album auch in Daniel Deckers „Not Available“-Kolumne gepasst. Doch wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst. Und meine Farben sind immer angerührt und der Pinsel griffbereit. „Jim Ford – Big Mouth USA“ weiterlesen