Roses Kings Castles Live – Hamburg, Haus III&70 27.10.2010

Was muss Adam Ficek nun fühlen? Vor einiger Zeit spielte er noch vor Tausenden auf Festivalbühnen. In der letzten Reihe, hinter seinem Schlagzeug versteckt, hoffte er sekündlich, dass Peter Doherty vorne nicht umfällt. Nun sind die Babyshambles für ihn Geschichte und er tingelt mit seinem neuen Projekt ‘Roses Kings Castles’ durch die Welt. „Roses Kings Castles Live – Hamburg, Haus III&70 27.10.2010“ weiterlesen

Klassiker: My Dad Is Dead – The Best Defense

Das Resteessen am nächsten Nachmittag lässt einen vorhergegangenen Partyabend oft noch schöner erscheinen und wenn Elefanten kämpfen ist der Rasen hinterher zertrampelt. Auch Mark Edwards ist ein Fan von Resteverwertung. Er bückt sich nach jedem nicht zermatschten Halm. Das Album “The Best Defense” ist ein Klassiker voller Leftovers. „Klassiker: My Dad Is Dead – The Best Defense“ weiterlesen

Jack Peñate – Everything Is New

Jack Peñate ist zurück. Und wie! Alles ist neu! Und Jack meint es ernst. Das launige, vor sich hinhüpfende, von Housemartins und Billy Bragg beeinflusste Debüt “Matinée” scheint vergessen. Rave ist nun angesagt. Dance-Elemente mischen sich mit seiner zu Robert Smith gereiften Stimme. Indie-Rave für Charlatans– und Style Council-Anhänger. Den Hall als neues Stilmittel für sich entdeckt nutzt Jack Peñate seine außergewöhnlichen Songwriterfähigkeiten, um uns tanzscheue Pubsteher auf die vernebelte Tanzfläche zu locken. „Jack Peñate – Everything Is New“ weiterlesen