MGMT – Congratulations

MGMT sind keine Weicheier. Sie tragen weiterhin die Haare zur Palme und retten das bittere Popgeschäft mit all seinen Erwartungshaltungen. Nach dem überall hoch gelobten und tot-gedudelten Debüt „Oracular Spectacular“ war das Tanzvolk gespannt. Was haben die Jungs noch auf dem Kasten? Werden wieder große Indie-Hits aus den Batik-Tüchern gepresst? H&M wartet schon länger auf neue Beschallung. „MGMT – Congratulations“ weiterlesen

High Places – High Places vs Mankind

Es raschelt und tönt nach. Der Beat wiederholt sich in einer langen Spule und Mary Pearson spitzt die Lippen zu einem Kussmund. Lipgloss schmeckt nach Rosenkohl. Die neu entdeckte Gitarre darf kleine Figuren anzupfen, bleibt aber auch nur ein Bruchteil des Konzeptes. Alles klingt und flutet dir die Rinde weg. Wenn du nicht aufpasst, bleibt das für immer. Tinnitus der besonderen Art. „High Places – High Places vs Mankind“ weiterlesen

Local Natives – Gorilla Manor

Jede Playlist braucht Verweise. Manchmal reichen die eigenen Kompositionen nicht aus, um Kritiker von sich zu überzeugen. Doch sind es die Kritiker, die man überzeugen muss? Die kaufen keine Platten oder CD’s! Man muss das Fußvolk rankriegen und mit Gefühl, Spiegelung und Zauber arbeiten. Ob es da hilfreich ist, alte Kamellen zu covern? „Local Natives – Gorilla Manor“ weiterlesen