Balmorhea – Constellations

Wie eine Zartbitter-Schokolade legt sich „Constellations“ um deine Hüfte. Die Kalorienanzahl lässt dich schlucken. Nicht schon wieder dieser JoJo-Effekt. Doch du hast noch drei Tafeln. Was weg muss, muss weg. Niemand kann dir helfen. Dein Diätberater gibt gerade dein Geld aus. Du öffnest das dunkle Papier und riechst an dem braunen Brocken als wäre es Heroin. Balmorhea aus Austin nutzen jede Möglichkeit zur Pause. Sie schleichen um dich rum, wie die Aasgeier. Ruhe gehört zu ihrem Geschäft, genau wie Klassik und die Avantgarde. „Balmorhea – Constellations“ weiterlesen

Basia Bulat – Heart Of My Own

Sollte man über sich und seine Musik nachdenken, wenn zwei Songs für Automobil-Commercials gekauft werden? Oder macht man alles richtig? Früher war alles anders! Da hatten die Werbebüros noch keinen Plan, was so als Untermalung genutzt werden könnte. Das Auge war wichtiger als das Ohr und die Indie-Musiker dieser Welt hielten die Hand auf ihre Songs. Nur der Zirkel kannte die heimlichen Hits. Nun gehören auch die Werbefuzzies zum Zirkel und gammeln im Hamburger Schanzenviertel rum, um diesen, wie sie sagen, atemberaubenden portugiesischen Kaffee zu schlürfen. „Basia Bulat – Heart Of My Own“ weiterlesen