Homeboy Sandman – Kindness For Weakness

Homeboy Sandman hat Herz und Rhythmus. Gerne stolpert er, gerne versucht er sich, aus den Untiefen und Dummheiten des heutigen Rap und der Zeit zu stehlen, um sich in Nischen zu ducken bis der Quatsch der anderen vorbei ist.
Also alles wie gehabt. Ein Star will er nicht sein, eher ein Wegweiser, ein Garant für intelligente Hip-Hop-Musik, die sich nicht scheut, neue Brüche zu machen und uncool retro ist, ohne es zu wollen.
Homeboy Sandman macht eine innere Kerze an. Er wirkt nun noch erwachsener und sicherer. Sein Style ist immer noch nicht von dieser Welt. Ein Reimmonster, dem man erst einmal den Kopf abschlagen muss. Kindness For Weakness ist real shit, der immer wieder den Groove anschiebt, es mit Funk aufnimmt und Hip-Hop lebt. Für mich ist Kindness For Weakness ein weiterer Meilenstein in Homeboys Karriere. Ich folge ihm, lausche ihm und genieße seinen Zeigefinger, sein Herz und sein Timing. Wunderbar. Und dann lässt er seine Stimme weg und Stones-Throw-Junkies weinen.

0 Gedanken zu „Homeboy Sandman – Kindness For Weakness“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.