Das Geräusch des Jahres 2015 – Die Auswertung

Und wieder einmal haben sich unsere Leser- und HörerInnen für ein Geräusch bzw. für eine Lautsphäre entschieden. Der Trend des letzten Jahres wurde zumindest unterbrochen. Im Widerstreit zwischen einer Sehnsucht nach erhabener Natur und aktuellen technischen Trends hat dieses Jahr die Sehnsucht die Oberhand behalten. Das Geräusch des Jahres 2015 ist eine Lautsphäre, die auch irgendwie nach Klimawandel klingt. Es ist…
Tusch, Trommelwirbel, Konfettiregen, Frau aus der Torte, Kneipenchor, Gong und Pfeifkonzert. (Alles Geräusche der übernächsten Jahresauswertung)
Bäm!
Der:
Kiefernwald bei Binde Altmark, Sachsen-Anhalt, 12.07.2015 11:25 Uhr

Auf Platz 2 folgt die Konkretisierung der Süffigkeit mit dem
Weinbelüfter

Und eine bunte und vielfältige Lautsphäre hat es wie auch im letzten Jahr auf Platz 3 geschafft.
Instrumentenbauzentrum, Magergasse Rudolstadt, 04.07.2015 17:31 Uhr

Wir danken allen TeilnehmerInnen für ein Kopf-an-Kopf-Rennen-Voting. Das Los hat entschieden, dass Jule Buerjes die glückliche Gewinnerin ist. Jule erhält die Geräusch-CD des Jahres 2015. Viel Spaß damit!
So, und nun Ohren auf in 2016!

0 Gedanken zu „Das Geräusch des Jahres 2015 – Die Auswertung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.