Brad Mehldau – 10 Years Solo Live

Brad Mehldau ist immer auf der Suche nach einer neuen Melodie. Seine Finger streichen über die Tasten. Er braucht nicht die Begleitung, das TamTam anderer Virtuosen. Ihm reichen seine Kompositionen und die anderer, die er dann in seine Form bringt.
Mehldau ist die Jazzgröße, die sich nicht um Genres schert. Seine Interessen sind weit gefächert, sein Talent so enorm, dass er sich ständig an Dinge wagen kann, die nicht buchstäblich auf dem Tisch liegen. Mal ist es Brahms, mal Nirvana. Auf vier CDs oder acht Vinyls versammelt er nun zehn Jahre seiner Live-Performances in Europa. Es geht um Hell und Dunkel, es gibt ein typisches Solo-Konzert, kurze Interludes oder Moll und Dur-Kontraste.

Immer wieder tauchen Coverversionen unterschiedlichster Couleur auf. Brad kann am Piano alles. Er gibt uns mehr als 300 Minuten seines Talentes. Wir staunen und Brad gibt dem Jazz so viel Pop mit, dass man schnalzt und einen die Menge an Liedern in einen Rausch versetzt, der mit eigenen Luftpiano-Fingerübungen seine Formvollendung erlebt.

0 Gedanken zu „Brad Mehldau – 10 Years Solo Live“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.