Prof – Liability

Prof setzt den großen Partyhut auf und bounct sich mit Hey-Ho durch eine erste Hälfte, die sich gewaschen hat. Hier wird der Whisky in Mengen gelutscht, geraucht und der Macho gelebt. Das macht irre Laune.
Profs Schuhe sind aus Diamanten, seine arrogante Art vertuscht manchmal ein wenig seinen geilen Flow, aber unter all der coolen Schale verbirgt sich ein Könner, der mich in gewissen Momenten lustigerweise an Speech von Arrested Development erinnert. Nicht nur die Gastauftritte sind mega. Irgendwie scheint alles zu stimmen.
Liability ist eine Bombe, die 90s-Lyrik mit amtlicher Produktion paart. Prof ist ein Meister des Größenwahns. Überall trifft Sexismus, Alkohol und der Versuch Autofellatio gut aussehen zu lassen aufeinander. Prof macht da so schnell niemand etwas vor.
I miss the landing strip/I’m a fan of it.
Ich scheiß auf den landing strip, ich bin ein Prof-Fan.

0 Gedanken zu „Prof – Liability“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.