Ulf Poschardt – DJ Culture: Diskjockeys und Popkultur

Ulf Poschardt tut es wieder. Das vergriffene Buch aus den Neunzigern erscheint nun als überarbeitete Fassung.
Aus seiner Doktorarbeit wurde damals ein Kompendium. Man hatte es beim S-Bahn-Surfen in der Manteltasche oder man blätterte beim Plattenkaufen bei Kompakt angeberisch in den Fußnoten. Westbam schaut am Ende noch einmal drüber und so ist auch die neue Version eine tollkühne Bibel, eine Lebensaufgabe, die sich nicht scheut, alles unter einen Hut zu kriegen.
Die DJs schleppen heute keine Plattenkoffer mehr, sondern mixen auf Laptops. Gebongt. Sie lieben den Ruhm, nicht den Übergang oder das Set. Der DJ ist ein affiger, geldgeiler Mensch mit Kopfhörern geworden, der dieses Buch dringend braucht, um seinen Job konsequent auszuüben und wieder zu verstehen. Sonst gehört er auf eine Hochzeit oder in die Gartenlaube. Die erste berufsständige Organisation für DJs von 1963 aus Aachen wird sich bedanken. Ich auch.
DJ Culture: Diskjockeys und Popkultur von Ulf Poschardt ist am 22.08.2015 im Tropen Verlag erschienen.

0 Gedanken zu „Ulf Poschardt – DJ Culture: Diskjockeys und Popkultur“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.