¡Son Turistas! – s/t

Die ¡Son Turistas! aus Hamburg beleben ein altes Gefühl neu, dass sich aus Ostwestfalen Ende der Achtziger Jahre auf den Weg gemacht hatte, um sich an den Traditionen klassischer, amerikanischer Gitarren-Rockmusik abzuarbeiten.
Alles war irgendwie Demo. Unfertig, vertrackt, geholpert und gebraten. Dies ist lange her. Bands wie die Speed Niggs, Tuesday Weld und Sharon Stoned verstauben in den Vinyl-Schränken alter College-Rock-HörerInnen. Manchmal werden sie auf Partys gespielt, dann heben alle kurz den Kopf, man nickt und prostet sich zu. Kennste auch? Waren mal cool. Weiter gehts. Wer waren noch mal Red Red Meat? Bier auf. Tschüß.
SonTuristas-87
¡Son Turistas! reihen sich da ein wenig ein. Wirken aber im Jetzt und haben eine erfrischende Lust am Werken. Typische Songwriter-Songs bekommen ein neues Gewand umgehängt. Man singt krumm und schief, wie am Lagerfeuer am Stadtstrand unserer Herzen. Die Fäuste werden gen Himmel gestreckt. Refrains sind Hymnen und dann kommen der Ausbruch, der Skandal, der Rock, der Tempowechsel, die Melancholie und das Wundenlecken wie von ganz alleine.
s/t ist Mädchenmusik für Männer, die gerne anderen Männern beim Gniedeln auf die Finger gucken oder laut aufschreien, wenn ein Drummer mehr kann als Arne Zank. Kleine Hits schieben sich durch ein Dickicht an Akkorden vorbei. Die Spielfreude steckt an. Hey, alles groovt! Was wünscht man sich mehr? Vielleicht nur eine Kollaboration mit Evan Dando? Zloty, du bist so Neunziger!

0 Gedanken zu „¡Son Turistas! – s/t“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.