Noel Gallagher's High Flying Birds – Chasing Yesterday

Irgendwie wird es mit Noel nix mehr. Wenn er jetzt schon nur noch Wonderwall, Don’t Look Back in Anger, Hotel California und Stairway to Heaven in den Venen hat, dann sieht es schneller nach einer Wiedervereinigung von Oasis aus, als manch Hardcore-Fan vielleicht lieb ist.
Am Ende daddelt Johnny Marr den vielleicht besten Song des Album Ballad of the Mighty I aus. Man blickt ratlos auf knapp 44 Minuten Selbstbeweihräucherungs-Rock zurück. Noel Gallagher kann Songs schreiben, nur er tut dies wohl nicht mehr so gerne. Lieber stöbert er in alten Kamellen seiner Erfolgsjahre, er wirkt alt, fast ein bisschen manisch. Er will den Blues. Er will fresh sein und ist dabei nur staubig. Er holzt Großspur-Poprock einer Dekade runter, die mir nicht mehr als Zahl einfällt. Lustig ist eigentlich nur, dass er immer noch prollige Parts einschiebt, die in Pubs wunderbar funktionieren. Doch sein Anliegen ist: Er will uns Jüngern den Hit seines Hits und dessen kleine Schwester als neueste Fingerübung vor den Latz ballern, doch all das zerbricht an Pathos, Langeweile, Stadion oder Billig-Zitat/Kopie.
noel
Klar, bumst uns der Sound weg. Klar, brennt da eine Gitarre. Klar, klingt die Akustische geil. Noel singt auch schön quengelig und “moddy”. Aber nach zwei, drei Stücken hat man sich an der Wucht des Klangs gewöhnt, an Oasis erinnert, mit Beady Eye verglichen und kommt zu dem Schluss, dass Noel ein Mucker ist, der gerne den Rowdy gibt, doch Musik für ungefickte Hausfrauen produziert, die gestern noch ein Scorpions-Best Of bei ALDI erworben haben.
All das Gute ist zwanzig Jahre her. All das Neue ist vielleicht sogar für Fans einen Ticken zu abgewichst. Wie auch immer.
Ich muss zum Golf.

0 Gedanken zu „Noel Gallagher's High Flying Birds – Chasing Yesterday“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.