Musik à la carte Vol.31: Pixies – Surfer Rosa

Die Pixies quälen sich selbst. Hätte man nicht alles ruhen lassen sollen? Ihr Knallerteil und auch einige spätere Geräte verlieren nicht an Glanz, wenn man sie in richtigen Dosen konsumiert.
Wie gut, dass es den Surfer Rosa Obscura gibt. Einen Drink, der dich nicht an das Ende dieser bezaubernden Band denken lässt.
1.5-2 oz Dark Rum
1/2 oz sweet vermouth
1/2 oz Pimm’s No.1
1/4 oz Fernet
2 dashes peach bitters
4 drop of orange flower water
stir with ice, strain in to cocktail glass and enjoy!

Frag Frank Black nach oz?

0 Gedanken zu „Musik à la carte Vol.31: Pixies – Surfer Rosa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.