First Impression – Eröffnungssequenz Deluxe

First Impression – Eröffnungssequenz Deluxe ist die neue Reihe auf Jahrgangsgeräusche, die LiebhaberInnen des laufenden Bildes mit der Zunge schnalzen lässt. Wunderbare Musik trifft auf Textafeln, die Geschichte wird entweder angeschoben oder etwas plätschert dröge in einer Einstellung dahin. Ein Comic im Realmovie wirft Fragen auf oder Blut tränkt das Zelluloid. Übergroße Grafiken fliegen durch Wolken. Was passiert hinter den Lettern? Ein Mord?
Genieße Minuten, ohne den Film im Anschluss sehen zu müssen. Manchmal ist das, was kommt aber auch ziemlich dufte und du wirst in die Stadtbücherei huschen, um den Streifen zu leihen und an der Ausleihe den Cineasten geben. Artyfarty ist dein zweiter Vorname. Vergiss text on black background! Here we go…

FLESH (1968) von Paul Morrissey. Lied: Makin’ Wicky Wacky Down in Waikiki von Sophie Tucker

0 Gedanken zu „First Impression – Eröffnungssequenz Deluxe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.