Klassiker: Les Vampyrettes – Les Vampyrettes (Re-Release)

So kurz vor Weihnachten suchst du immer noch Geschenke für Freunde, die alles haben und alles kennen? Wie wäre es denn mit etwas Obskurem?
Conny Plank hat zusammen mit Holger Czukay 1980 eine Fingerübung in Kleinauflage veröffentlicht, die mit Humor spielt, einen Blick in die Zukunft wirft, aber auch auf wundersame Weise ein Mixtape bereichern könnte, falls man seine Bekannten noch mit deutscher Musikgeschichte aufziehen möchte. Pass auf wo Du stehst / Pass auf wo Du gehst / Am Tag und in der Nacht / Überall wirst Du bewacht.

les-vampyrettes

Es gibt eine Geisterstimme, die dem Gothic den Weg zeigen sollte. Ich glaube nicht, dass deutsche Gothic-Acts den Namen Conny Plank als Branding tragen.
Obskure Sounds mischen sich hier mit Synthies und Gedöns. Alles kann passieren, es ist schon spät und das Studiolicht brennt noch. Jazzy Hörner unterstützen die Spoken Word-Performance. Halloween ist zwar vorbei, doch diese Nummern schwelgen im nicht ganz ernst gemeinten Gruselthema. Die okkulte Stimmung wird jedem Gabentisch den letzten Schliff geben. Ist das ein Ausleger des überstrapazierten Genres Krautrock? Ich finde man sollte diese Veröffentlichung unter Streich einordnen. Gerne darf man dann auch eine Band wie Kraftwerk mit ins Boot holen. Macht den Braten nur fetter und die Zeiten glorreicher.
Die kleinen Vampire beißen nicht, sie lächeln stoned. Oh, ich habe einen wichtigen Namen nicht gedropped. Mmmhhh okay, alles Can, nichts muss. Sorry.

0 Gedanken zu „Klassiker: Les Vampyrettes – Les Vampyrettes (Re-Release)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.