Dean Blunt – The Redeemer

Dean Blunt ist ein Traumfänger. Auf seinem neuen Album nimmt er uns als Geiseln mit in seine Nacht und zieht uns einen schwarzen Sack über den Schädel. Zwischendurch nimmt er ihn immer wieder kurz ab, um uns etwas zu zeigen. Da hinten dreht gerade David Lynch. Dann wird es wieder dunkel.
Eben waren wir noch am Meer. Das Rauschen der Wellen begleitete uns drei Stücke lang. Wenn wir sehen dürfen, sehen wir die “Große Liebe” am Straßenrand auf den Strich gehen. Uns zerbricht das Herz. Ein Klavier spiegelt das. Choräle können helfen. Auf dem Anrufbeantworter Zuhause sind Nachrichten, die für die Nachwelt aufgezeichnet worden sind, während draußen auf dem Parkplatz die Auto-Alarmanlagen anspringen. Menschen zählen die Sekunden runter. Eine Kirchenglocke schlägt die Stunden. Neues Jahr, neues Glück. Jetzt dürfen wir wieder kurz schauen. Es ist trotzdem dunkel. Ah, ein Cool-Jazz-Club mit Trompete. Sack drüber. Wir werden durchgeschüttelt. Sind wir wach oder schlafen wir? Ist das R’n’B oder Soul? Wer waren noch mal Fleetwood Mac und Pink Floyd?

Redeemer020513

Dean Blunt nutzt sein Talent zu einem Überholvorgang, der einem die Haare zu Berge stehen lässt. Mit gemächlichem Tempo zieht er an den Familenkutschen vorbei. Er hupt ständig. Manchmal macht er vier Melodien gleichzeitig an; mal rockt er stumpf, mal dürfen Joanne Robertson und Inga Copeland helfen. Die Streicher ziehen von der Kirche in den Keller, um dort John Fahey am Weinregal zu überraschen. Er wünscht sich ein Akkordeon zum Todestag.
Zitate werden zu einer Erinnerung. Dean Blunt gelingt ein Liederreigen, der wohl nur als Album funktioniert. The Redeemer ist eine Phantasiereise; man möchte immer wieder eintauchen in diese Traumwelt. Wie fing noch einmal alles an? War zuerst der Schlag auf den Kopf da oder das Kammerkonzert der Nachbarsjungen, die heimlich Hip Hop hören. Repeat. Das muss überprüft werden. Wir liegen im Kofferraum und klopfen gegen die Decke. Dean Blunt ist ein Meister. Starkes Album.

0 Gedanken zu „Dean Blunt – The Redeemer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.