DJ Koze – Amygdala

Sprechen Rezensenten von DJ Koze, sprechen sie oft auch von Humor. Ich glaube ja nicht, dass Kozalla das immer so gerne hört, denn seine akribische Arbeit, die mit Acapella-Stimmen sowie O-Tönen umherwirft, und vielleicht nur bei der Wahl der Songtitel oder des Covers diese gewisse humoreske Exzentrik auf den Punkt bringt, müsste im Vordergrund stehen. Oder sein Hang zu deeper Produktion, die Tiefe mit Störfaktoren kombiniert, aber nie den geraden Beat außer Acht lässt. Warum scheint der Humor so wichtig?
Eine Bassdrum bleibt bei Koze eine Bassdrum, die den Track trägt. Koze baut viel Wind hinein. Eine Clap-Snare, eine Oldschool-HiHat und rückwärtslaufendes Brimborium. Melodien tauchen für einen kurzen Moment auf. Ein Sample wird hinein gezaubert, bevor man es zur Kenntnis nimmt und einordnen kann, entschwindet es auch schon wieder. Von Lotzow bekommt sein Tausend Tränen Tief mit windschiefem Glockenspiel und Pony-Soul. Justus Köhncke wäre stolz.

DJ KOZE

Das alles hat aber charmanten Weitblick und bleibt nicht nur im Norden Deutschlands kleben. Royal Ascher Cut ist Stotter-Dancefloor, Nices Wölkchen ist nice und der Opener Track ID Anyone ist die luftige Marimba, die man von einem wie Caribou als Kollaborateur getarnt erwartet. Denn die Gäste bringen sich charmant ein. Sie sind die heimlichen Stars, Koze nur der Vermittler und Überbringer der frohen Botschaft.
Amygdala zeigt, dass man Wohnzimmer- und Clubsound so klingen lassen kann, dass nichts nach Plastik riecht, nichts von der Stange kommt und die Handtaschen-Tänzerinnen in solchen Momenten wohl zur Toilette gehen müssen. DJ Koze durchdenkt jedes Sample, jeden Basston und jede Panflöte. Nichts wird ausgesucht, es passiert. So ist Amygdala ein sehr amtliches und sensibles Album, welches trotz der vielen Querverweise (Minimal, House, Jazz, Pop, Chanson, Fieldrecording, Soul) nicht den Fluss verliert und wohl das ganze Jahr lang blühen wird. Von mir aus auch mit Humor, der Knef und Dirk von Lotzow.

0 Gedanken zu „DJ Koze – Amygdala“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.