Soli-Konzert für das Missy Magazine mit Peaches & Jolly Goods, 29.11.2012 im Festsaal Kreuzberg, Berlin

Missy will und muss unabhängig bleiben. Punkt. Jetzt ist es mal an uns, nach all den Jahren etwas zurück zu geben. Wir dürfen erstens feiern und zweitens immens helfen. LeserInnen und Fans sollten Obacht geben. Doch auch Frischlinge sind herzlichst eingeladen, in den Missy-Kosmos einzutauchen, da es in dieser, unseren Welt immer noch viel zu diskutieren und zu verbessern gibt und jeder “Neuankömmling” zur Sache beitragen kann.
Seit 2008 bietet das Missy Magazine engagierte feministische Kritik und Auseinandersetzung mit Popkultur und Politik. Doch auch da schreitet leider die Sensenfrau des Prints durch die Redaktionsräume. Ein neues Finanzkonzept soll her, um das Heft viermal jährlich und jeden Tag online weiter leben zu lassen, ohne aus der Unabhängigkeit/Autarkie zu müssen. Eine Umstrukturierung des Gefüges könnte das Weitermachen der Redaktion vereinfachen. Das kostet natürlich Geld. Die Einnahmen des Abends dienen als Startkapital. Wenn genug UnterstützerInnen gefunden werden, könnte eine Finanzspritze verabreicht werden, die nicht weh tut, sondern Spaß macht. Also auf zur Soli-Veranstaltung!
Als FreundInnen des Hauses werden Peaches und die Jolly Goods ein kleines Feuerwerk auf der Bühne los. Peaches kommt mit ihrer brandneuen MC Extravaganza-Show. Sie singt, mischt live Tracks, bearbeitet die Drums und fegt dabei wie ein Derwisch über die Bühne, unterstützt von drei grotesk-burlesken Tänzerinnen.
Dazu gesellen sich auch noch die Jolly Goods und die machen, was sie am besten können: Eine unglaublich kraftvolle Rockshow spielen, bei der noch dem letzten Macho-Metal-Freund die Kinnlade nach unten klappt.
DJane-Sets lassen nach so viel Performance die Nacht fiebrig enden.
Hier die Eckdaten im Überblick:
Soli-Konzert Missy Magazine mit Peaches & Jolly Goods, DJanes, am 29.11. ab 21 Uhr im Festsaal Kreuzberg, Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.