Deerhoof – Breakup Song

Deerhoof sind ein Rohdiamant, den man nicht zu schleifen weiß. Auch auf ihrer neuesten Veröffentlichung switchen sie zwischen poppigen Bällebädern und spleenigen Noise-Witzeleien hin und her.
Alles ist schön knapp gehalten. Noise Jingles for Parties nennen das die Friscaner. Die Tempowechsel sind das Ding. Manchmal glaubt man, etwas vom Kosmos Deerhoofs verstanden zu haben, dann klingen sie wie die Red Hot Chili Peppers auf Calypso oder schmieren etwas Rock auf Windschutzscheiben. Meine Beine zucken, meine Hände tun etwas wie Drumsspielen. Man dreht zu Hause an Knöpfen. Laut und leise. An und aus.
Immer noch eine Knaller-Band, der es mal wieder gelingt neue Schubladen zu öffnen, die sie dann nur zur Hälfte füllen, um gleich die nächste aufzuziehen.

Deerhoof sind die zarten Harten, die sich dem Rock immer wieder annähern, ohne dabei willkürlich oder gar spießig zu klingen. Und das Schlagzeug. Hach, das Schlagzeug. Herrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.