David Byrne & St. Vincent – Love This Giant

Was muss denn rauskommen, wenn sich zwei tolle Musiker zusammentun? Wildes Gemucke, Avantgarde oder langweiliges Sich-die-Bälle-Zuspielen?
Bei St. Vincent und David Byrne ist ein schönes Ungetüm aus Funk, kräftigen Horn-Sektionen, Upbeat-Tempo und zwei Stimmen, die eigenständiger nicht sein können, entstanden. Einige effektvolle Beats unterlegen das Projekt und machen es auch für energetische Freunde interessant. Spanische Haciendas werden mit den Girlanden der Weltmusik verschönert. Die Bläser dominieren die Songs, selten greifen die Gitarren an. Sie dienen nur als Akkordschleudern.

Annie Clark stellt sich den Songs mit ihrer famosen Stimme. Auch David Byrne gewinnt zu alter Dramaturgie zurück. Manche Songs wirken zwar ein wenig so, als hätte das Reißbrett im Studio an der Wand gehangen, doch beide Musiker setzen ihre Talente wundersam in Szene. Ein Brass-Album zu machen, war genau die richtige Idee. Das Songwriting haben die Beiden sich zurückhaltend geteilt. Jeder darf sogar noch einen Song als alleinige Komposition in die Tracklist meißeln. Es macht Spaß diesen Bläsern zu lauschen, die wirklich eine Strahlkraft haben, dass es auch nicht immer Refrains benötigt.
Byrne macht den Magier mit Afrobeat-Sozialisation der sprechenden Köpfe, während Annie Clark sich dem Indie Pop über ihre fantastische Stimme und verquerem Gitarrenspiel nähert. Schön sind die Momente, wenn sich beide Stimmen treffen. Auch die ruhigen Passagen, die Clark mit Gefühlen füllt sind berauschend. Man wünschst sich sofort eine Horn-Sektion, wenn man das Haus verlässt, die jeden Schritt lässig untermalt. Da hüpft das Herz, da tropft eine Träne, da leiert eine Schnapsdrossel und da bibbert ein schmilzender Schneemann. Love This Giant ist ein faszinierender Blick auf zwei Künstler, die sich nicht unterbuttern, sondern eben mit dieser bestreichen.
Ein tollkühnes Projekt, das Spaß macht. Würde ich gerne live sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.