Strangers – Safe/Pain EP

Die Stranges nehmen den Wind-Pop der Hurts mit auf ihre EP Safe/Pain. Gelackte Sentimentalität.
Gefühle schleichen sich durch den mit Nebel und Hall verhangenen Restsommer. Maddox-Jones liebt die schimmernden Strophen der Radio-Depeche Mode. Synthietupfer perlen neben großspurigen Snareschlägen. Refrains zerfallen und kommen mit der Raketenzündung zurück. It Was A Sin erinnert nicht nur im Titel an die Pet Shop Boys.
Melancholie gepaart mit der Eingängigkeit der Hits aus den 80er-Diskotheken. Maddox-Jones legt alles in seine Stimme. Er ist der Song. Er ist die Reinkarnation eines Frontmannes.

Ob man Shout von Tears For Fears so platt covern darf, sei mal in den Raum gestellt. Unnötig, denn die eigenen Songs, die auch wie Coversongs klingen, haben dann wenigstens einen Hauch Authentizität.
Strangers werden Fremde bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.