Musik à la carte Vol.20: Daniel Johnston – Do You Really Love Me?

Wenn Uploader schon nicht wissen, wie das Lied denn nun heißt, das man da in den Äther schickt, ja dann muss es sich um ein Lied von Daniel Johnston handeln.

Schön wie Johnston hier die Beatles zitiert. Seine Stimme schrammt schön an Schön vorbei. Doch die Melodie bleibt so hängen, dass es einen zerreißt. Am Ende singt er noch mal gerne Tell Me Now, um alle zu verwirren. Für mich heißt der Song Do You Really Love Me?. Aber das ist eigentlich egal. Bei so viel Wahnsinn muss man sich erst mal was in den Kopf kippen.

4 cl Gin (Bombay Sapphire wird ja gerne genommen. Teurer geht aber immer und macht hier auch Sinn.)
2 cl Zitronensaft
2 cl Limettensaft
3 cl Grapefruit
1 cl Maracujanektar

Der Cocktail Harter Bill macht seinem Namen alle Ehre. Alles schön mixen, ruhig auch mit Eiswürfeln. Eine Zitronenscheibe für die Alibi-Deko. Sauer macht lustig.

Zurück zu Daniel Johnston. Diesen Schmerz, dieses Gefühl haben nur wenige Menschen auf der Welt. Sein Gespür für Top 40-Melodien sprengt jede Komponistenschule. Harter Bill, weicher Daniel. Welch wunderbare Mischung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.