Musik à la carte Vol.9: Iggy Pop – White Christmas

Du bist noch nicht in Weihnachtsstimmung? Da kann ich leider auch nicht helfen. Iggy Pop aber auch nicht, denn seine nasale Version des Weihnachtsurlaub-Klassikers White Christmas lässt dich nicht in Ruhe den Baum schmücken. Er lässt dich nichts anderes machen als leiden.

Die scheppernde Produktion von Die Krupps-Kopf Jürgen Engler ist so schmierig, dass du die besinnliche Zeit eher verfluchst als genießt. Iggy croont wie sein Freund Tom Waits, doch der Funke will nicht so richtig überspringen. Iggy quält sich durch die Minuten und du brühst dir einen Jagertee auf.
Du nimmst je eine Prise Schlüsselblume, Gebirgskräuter und Wurzelmischung, einige Stück Sternanis und einen Esslöffel mit einer Gewürzmischung, die aus Hagebutte, Orangenschale und Gewürznelken besteht. Diese setzt du mit einem drei viertel Liter Wasser auf den Herd und lässt alles zwei bis drei Minuten kochen. Dann schön abseihen, nach Geschmack süßen und je ein achtel Liter Obstler und ein achtel Liter achtzigprozentigen Rum beifügen. Endlich wird es spannend! Ein Schuss trockener Rotwein, etwas Orangensaft und der Saft einer Zitrone verfeinern das Aroma. Der sogenannte Jagertee wird heiß serviert. Wenn du dich fragst was denn Gebirgskräuter sind, wirst du im Almanach fündig: Du brauchst Brombeerblätter, Himbeerblätter und Erdbeerblätter. Viel Spaß beim Suchen! Kalmus, Hauhechel, Enzian, die zur benötigten Wurzelmischung werden, beziehst du am besten vom Nachbarn. Einfach mal klingeln und nachfragen. Mir ist der Hauhechel ausgegangen, könnten Sie mir da aushelfen?
Du musst bedenken, dass auf jeden Fall Inländer-Rum hineingehört, sonst musst du es Hüttentee nennen und deine Freundin wäre enttäuscht. Du wartest auf den Schnee und baust deinen High End- Weihnachtsbaum auf, den du entweder selbst geschlagen oder dir von Amazon hast liefern lassen. Frauen stehen ja auf weiße Kunstbäume, denen gefällt aber auch Iggy Pop. Schwieriges Unterfangen. Ich persönlich stehe ja nicht auf alkoholische Heißgetränke, aber nach dem dritten Jagertee ist man blind und vielleicht sogar taub und erträgt den brummenden Iggy ein bisschen besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.