Explosions In The Sky – Take Care, Take Care, Take Care

Selbst der Wind macht dir nichts mehr aus. Du hälst dein Gesicht hin. Die Kamera umfliegt den Felsen. Im Hintergrund läuft Explosion In The Sky. Dramatische Szenen mischen sich mit ruhigen Momenten, die zum Fotoalbumgucken gedacht sind. Tempoverschiebungen holen dich aus der Lethargie, die doch gar nicht der Teufel ist. Dieses schnelle Wilde muss bekämpft werden. Stagnation und Innehalten gehören zu Explosion In The Sky wie ein Obazda zu ‘ner Brezen.
Postrock umgibt sich mal wieder mit Instrumentalmusik. Melodien, Gitarren und Epen erzählen Geschichten. Texte werden nur unten drunter geschrieben, um dem Ganzen hinterher einen Namen geben zu können. Du ziehst dich mit einem dicken Schmöker zurück. Eine Gitarrenwand bringt dir den Druck, den du brauchst, um dich zu konzentrieren. Du reihst Buchstabe an Buchstabe. Delay an Delay. Die Dynamik des Windes, der nun um dein Haus pfeift, schenkt dir Lebensmut und einen warmen Pullover.

Explosion In The Sky bringen nach vier Jahren mal wieder ein Album raus, dass sich genauso um Tiefgang, wie um Ausbruch kümmert. Melodien werden oft wiederholt, so kannst du irgendwann leise mitsummen. Mogwai sind da wohl der Rivale, doch die kümmern sich lieber um ein Brett. Wenn sie es gefunden haben, nageln sie rostige Schrauben hinein. Explosion In the Sky sind eher Leisetreter. Sie pflücken Blumen, manchmal zwar mit der Sense, doch trotzdem bleibt der Duft angenehm. Auf einmal gibt es nur noch die Bassdrum. Der Song löst sich auf. Du hörst nur noch Raum. Die Finger rutschen über die Bünde. In der Ferne plockert ein Zug vorbei. Du ziehst dir die Decke über die Ohren. Alle grillen schon, Explosion In The Sky sind noch bei Salat und Limo.
Tolle Band, die wohl auch die nächsten zehn Jahre die immer gleiche Platte veröffentlichen wird. Ja, wenn’s gut ist. Instrumentalrock für Vati, der dann bei den Powerteilen Mutti die Ohren zuhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.