Nerd, Honk oder Visionär?

Der eine denkt, dass Du ein Nerd bist. Nicht weil Du so aussiehst, sondern weil Du zu Hause an Dingen bastelst, wo alle sagen: “Warum?”
Der andere denkt, dass Du ein Honk bist, nur weil Du bei IKEA Lampen kaufst. Wenn der wüßte. Die Welt dreht sich weiter und “Warum?” ist genau die richtige Frage. “Darum” ist die Antwort. Es gibt so viele Möglichkeiten.
Muss ein Plattenspieler nur einen Tonarm haben? Nein, fünf sind doch viel lustiger.

Als Angeber hast Du natürlich schon das Touch Panel Style Musical Interface, dass Du beim wöchentlichen Bridge-Abend den Damen in der Küche vorstellst. Sie schimpfen Dich Design-Fetischist, aber alle wollen mal mit ihren Fingern drüberstreichen. Sexy!

Alle bewundern Deinen Stil, da Du IKEA-Möbel so aussehen lässt, als wären sie gar nicht von IKEA. Diese Billig-Lampe nutzt Du als Theremin. Sogar echte Schweden sehen nun in Dir nicht mehr den Spacko, sondern den Künstler.

Die Dampfmaschine ist auch heute noch Dein Steckenpferd. Der olle Plattenspieler pfeift so ulkig und God Save The Queen hat noch nie punkiger geklungen.

Dir ist mittlerweile Dein Schlagzeuger in der Band zu untight. Auch kommt er zu den Proben immer zu spät. Nimm doch einfach Steve!

Manche von Deinen Visionär-Freunden (Honks) stellen dann sogar Bauanleitungen für ein Midi Drum Pad online. 58 € würde der Spaß insgesamt kosten. Die freakige Frisur gehört einfach dazu. Also erst Haare wachsen lassen, selten waschen, dann das Introducing-Video anschauen und ab in den Baumarkt.

Die Bauanleitung findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.