Kanye West – My Beautiful Dark Twisted Fantasy

Kanye kriegt bei Pitchfork die glatte 10. Da isser also der Größenwahnsinnige, der Über-Irgendwas, Kanye eben. Dessen Tweets auch Deine Oma lesen kann. Ich mag ihn, gerade wegen seines Größenwahns und wegen seines Stils – und hier meine ich nicht den Hip Hop-kontextuellen Style. Der Typ hat ‘nen Knall und er hat verdammt viel Stil.

kanye west my beautiful dark twisted fantasyAuch war er nach den Beasties, N.E.R.D. und ähnlichem einer der ersten HipHop-Künstler, dessen Scheiben in meinem damals noch gitarrendominierten Plattenschrank passten. Pitchfork, der größte Indieblog des Planeten, macht klar. Kanye ist nicht nur Mainstream, er ist kompatibel. Für jeden, wohlmöglich auch für Deine Oma. Und er hat ein Gespür Kooperationen, und Samples zu suchen. Stichwort: Daft Punk.
Und so schnappt er sich dieses Mal auch die Besten. Die Def Jam Labelmates Jay Z, Kid Cudi und Rick Ross schauen vorbei. Auch beim Sampling ist wieder klar, warum Hipster, HipHop Fans und Gitarrenhörer sich auf Kanye einigen können. Da nimmt er Black Sabbath für „Hell Of A Live“ oder eben Aphex Twin bei „Blame Game“. Interessanterweise den selben Track, den auch schon Maeckes auf seinem großartigen „Kids“ dieses Jahr sampelte.
Beim letzten Track erinnert er seine Fans an sein letztes Werk „808s & Heartbreak“, viel Autotune und tribal-mäßige Beats. Doch, um den Bogen zum Anfang zu spannen. Ist „My Beautfiul Dark Twisted Fantasy“ eine glatte 10? Nein! Ist es ein verdammt gutes Kanye Album? Mit Sicherheit! „Power“ haut Dich vom ersten Moment an um. Kanye treibt Dich durch Stile und glänzt mit Zeilen wie „Too many Urkels on your team, that’s why your wins low“. Es ist aber auch einfach nur ein weiteres Kanye Album nach dem Experiment „808s & Heartbreak“. Und er war halt immer schon verdammt gut. Doch auf seinen definitiven Geniestreich warten wir immer noch. Seinen Größenwahn kann man damit allerdings leicht verwechseln, aber genau das will man von ihm.
Erschienen bei Def Jam/Universal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.