Jeans Team – Totes Kino / Cocktailständer 12inch

Lange war es scheinbar still um das Jeans Team. Dabei waren sie nicht untätig. Von ihrer wunderbaren Aktion zum Song “Bomberjäckchen”, schienen zu wenige etwas mitbekommen zu haben. Nun kommt die neue 12inch, die diese Woche erschien, auf dem eigenen Label Alkomerz raus.

Jeans Team Totes KinoUnd gleich der erste Track macht klar, dass man sich wieder weg vom Pop von “Das Zelt” bewegt, mit dem die Jungs das letzte Mal richtig auffielen. Natürlich geht es aber auch nicht zurück zu Klassikern wie “Henning”. Vielmehr konzentriert sich das Team hier auf seine Stärken. Mischen NDW mit Kraftwerk und bleiben minimal. Textlich wie musikalisch. Der zweite Track der A-Seite mit dem Titel “Kein Mensch” ist lediglich eine Variation von “Totes Kino”. Ein nahezu achtminütiger Remix, der es nicht schafft der Originalversion nennenswert Neues hinzuzufügen. Sicherlich als Mixing Basis fürs DJ-Set interessant, doch als eigenständiges Werk nicht so.
Ganz anders sieht es da mit der B-Seite “Cocktailständer” aus. Die mit klasse tanzbarem Beat loslegt und einen absurden Text obendrauf packt: “Ich bin zwar nur Dein Cocktailständer / Aber ich bin dankbar, dass ich hier sein darf.”
Hier sieht es auch mit dem Remix, der von Riley Reinhold kommt, ganz anders aus. Wunderbarer Minimal, der die Energie über die gesamte Länge halten kann. Um ehrlich zu sein gefällt mir der Remix in diesem Falle sogar besser. Und das ist wahrlich selten der Fall.
Kurzum eine gelungene erste Veröffentlichung für das eigene Label. Und dass alle 12inches mit MP3-Downloadcode und 250 Stück gleich mit Tragetasche kommen, macht es nur noch sympathischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.