Frankie Rose and the Outs – Frankie Rose and the Outs

Wall Of Sound-Ästhetik. Verhallte Phil Spector-Dröhnung. All-Grrrl Band. Alles unwichtig. Man sucht halt immer nach Beschreibungen, neuen Worterfindungen und Schubladen. Bei Frankie Rose steht die Kommode sehr weit offen. In jeder Schublade liegen schon CDs, Vinyl-Singles und Freundschaftsbänder. Was hat sie nicht schon alles gemacht?
Bei den Vivian Girls saß sie an der Schießbude, bei den Dum Dum Girls war sie live ein Geschenk und auch die Crystal Stilts kamen nicht ohne sie aus. So vieles in so kurzer Zeit. Die Schubladen brechen leicht, da alles ziemlich schwer ist. Also Vorsicht! Nun zeigt sie ihr eigenes Gesicht. Mit den Mädels der ‘Outs’ im Rücken gibt es quirligen Hall-Rock mit Sixties-Singalongs. Wie schon tausendmal gehört. Best Coast wird gestriffen, der Jangle-Pop so lange gejangelt bis auch der letzte Doof versteht, um was es hier geht. Lo-Fi wird ausnahmsweise mal groß geschrieben.

“Hast du eine halbe Stunde Zeit für mich? Setz dich in den Sitzsack und schraub dir ein Bier auf.” Die Gitarre bekommt ein süßes Verzerrer-Lätzchen, mit dunkler, cooler Sonnenbrille verziert, umgehangen. Der Verstärker brummt warm vor sich hin. “Los jetzt!” Dröhhhhhhn.
“Oh, Schatz deine Musik ist ja kräftig.” “Halt’s Maul Kleiner und trink! ”
Die Harmonie steht trotzdem im Mittelpunkt, obwohl es noisy zugeht. Mein Tipp für den ahnungslosen Verehrer: “Kündige deinen Bankjob und werde Groupie!” Kleine Perlen werden zerschreddert, die Toms poltern munter in der Garage und der Popansatz wird nachgefärbt. Frankie bleibt ihrer Linie treu. Kurze Songs hämmern sich in deine Birne. Du wackelst mit der Pilzfrisur im Takt. Jedes kleine Feedback gibt dir das Highschool-Feeling deiner Lieblings-Teeniefilme zurück. Dirty Dancing hätte mit dieser Musik beschallt werden sollen. Dann wäre uns vieles erspart geblieben. Frankie Rose gibt alles. Manche Songs liegen ein wenig auf dem Rücksitz, doch einige Sternchen leuchten im Handschuhfach. Dass da auch Bethany Cosentino hockt, dafür kann Frankie ja nichts. Oder haben die sich abgesprochen? Die Grrrl-Bands machen weiter. Richtig so! Der Typ im Sitzsack ist fassungslos. Das Mädel sah so normal aus und jetzt ist er der Normalo. Frankie wird ihn abservieren.

Frankie Rose And The Outs “Candy” from Slumberland Records on Vimeo.

Erschienen bei Pias/Memphis Industries (Rough Trade)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.