Best Coast – Crazy For You

Bethany Cosentino hält ihren Unterarm in die Sonne. Die Umrisse der besten Küste der Welt zieren den dünnen, weißen Arm. Kalifornien ist so sonnig und knallig, da gingen ihr die psychedelischen Ausflüge und das Düstere mit den Dubanleihen ihrer alten Band Pocahaunted ziemlich auf den Zeiger. Bobb Bruno zeigte sich gnädig und ging gleich mit. Best Coast konnte mit dem Touristenfang beginnen.
Einige Songs kursierten seit längerem im Netz und die Single “When I’m With You” schlug ein wie eine Arschbombe, aber es dauerte doch seine Zeit, das komplette Album fertig zu stellen. American Apparel konnte es kaum mehr erwarten. “Bethany ist doch eine von uns”, tuschelten schon die Verkäuferinnen. Nun ist es endlich da und es verschlägt einem die Stimme. Zauberhaft! Liz Phair wird sich wohl nun der Pornoindustrie zuwenden müssen. Die Gitarre hält nun eine andere. Bethany ist das neue Vorzeigemädel.
Tolle Songs treffen auf Jesus and Mary Chain-Beats und Sixties-Uptempo. Die Mitsummchöre streicheln deine sonnengebräunte Haut. Bierflaschen werden uncool aufgedreht, so ist das halt bei den teuren spanischen Importflaschen. Die Surfcrowd hält die Wellen hoch. Tierliebhaber lassen ihre Familienmitglieder draußen spielen. Maulkörbe werden abgeschafft. Katzen sollten sprechen lernen.
Best Coast
Wunderbar hallig träumt sich Bethany in unsere Herzen. Der Sixties-Girlie-Charme umweht dich wie ein Parfüm. Miyake trifft auf ein billiges Woolworth-Produkt. Panschen ist angesagt. Die Mädels mögen ja auch Mixbiere. Der Sommer zeigt sich mit jeder Grillzange und Schrammelgitarre mehr von seiner schönsten Seite. Die schnellen Nummern fliegen im Cabrio vorbei. Dein Beachball-Spiel ist aus Neopren, damit es schön im Wasser gezockt werden kann. Die Mädchen tragen altmodische Bikinis, doch auch der Stoff zuviel kann nicht die Tätowierungen verstecken. Die Gitarre zeigt sich wendig und bunt, der Verzerrer kickt auch den letzten Hauch von Cheesyness aus den Röhren. Das Lagerfeuer wird von den coolen Transen im Stehen ausgepinkelt. Du grillst nun alle Würstchen ab, da die Jungs nun mit den Schnäpsen begonnen haben. Kleiner Mexikaner heißt ihr neuer Drink. Sangrita mit Vodka und Tabasco. Geil! Nachher kommt bestimmt der zweite Hunger.
Die Dum Dum Girls treffen die Vivian Girls. Beachvolleyballmannschaften werden aufgeteilt. Die große Blonde hat Heimvorteil. Der Schiedsrichter trägt die versiffte Lederjacke. Die Garage bekommt derweil eine neue Farbe hinzu. Hellrosa wie dein Cadillac. Sixties-Rock erhält eine neue Ikone. Flip-Flops bekommen Absätze und dein Petticoat eine Sanddusche. Bethany ist ein strahlendes Girl. Und Crazy For You eine strahlende Platte.
Erscheint am 20. August bei Cooperative Music (Universal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.