Wolf Eyes Live – Düsseldorf, Slow Boy 05.06.2010

Am vergangenen Samstag, dem 05. Juni eröffnete in der Düsseldorfer Galerie Slowboy eine Ausstellung unter dem Titel CATASTROPHE O.D. – A Wolf Eyes Art Show“ mit Zeichnungen und Collagen aus dem Umfeld des Detroiter Industrial-Trios Wolf Eyes um Nate Young, das durch sein 2004 bei Sup Pop veröffentlichtes Album „Burned Mind“  sowie seine Auftritte im Vorprogramm von Sonic Youth im selben Jahr einem größeren Publikum bekannt wurde. Der Vernissage-Abend bot den Rahmen für eine Performance der Gruppe.

John Olson - Wolf_Eyes
Diese teilte sich in drei Intermezzi der einzelnen Musiker auf. Das Konzept unterstützte den verhaltenen Charakter eines Kammerkonzertes, welcher der kleinen Bühne, die der Galerieraum bot, angemessen war. Es begann zunächst mit einem kaum 15minütigen Kurzset Mike Connellys an der Gitarre mit stark effektierten verzerrten Akkordwellen, die er mit freien vokalen Akten dezent unterfütterte.
Den zweiten Teil bestritt John Olson, dessen recht grobe Erscheinung mit dunkler Sonnenbrille in betontem Kontrast zu seinem zerbrechlichen Vortrag an verschiedenen Blasinstrumenten stand. Zu seinen Instrumenten gehörte nicht nur eine ausladende Rohrkonstruktion mit Mundstück sondern auch etwas, das wie eine barocke Traversflöte aussah. Feine stehende oft gebrochene Töne eingerahmt von Pausen und sehr sparsamen Tapeeinspielungen.
Als dritter Musiker trat schließlich mit einem knapp 30minütgen Set Nate Young auf. Aus einem Koffer gefüllt mit Tonbandmaschine, pitchbarem Cassettenrecorder  und diversen Effektgeräten mischte er eine Collage verzerrter Schleifen und Stimme, die das finale Crescendo der Performance suchte und, nach einer kurzen Umsteckpause, auch fand; eine ebenso feine wie seltene konzertante Ausstellungseröffnung der Oberbilker Galerie Slowboy, deren Programm man weiterhin beachten sollte.
Wolf Eyes @ Slow Boy 1
Wolf Eyes @ Slow Boy 2
Wolf Eyes @ Slow Boy 3
Wolf Eyes @ Slow Boy 4
Wolf Eyes @ Slow Boy 5
Fotos 2-6: Stefan Jürke

0 Gedanken zu „Wolf Eyes Live – Düsseldorf, Slow Boy 05.06.2010“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.