She & Him – Volume 2

Singende Schauspieler! Viele versuchen sich, viele brauchen ein zweites Standbein. Einen Ausgleich, einen Zeitvertreib. So auch Zooey Deschanel. Ihr musikalischer Partner wird schon für amtliches Zeugs sorgen. M. Ward ein Troubadour der Singer-Songwriter-Szene spült den Fifties und Sixties-Abwasch und Zooey sieht unverschämt gut aus. She & Him. Mehr oder weniger. Zooeys Zuckerstimme säuselt sich durch Easy-Songs, die den Radiohörern eine nervige Staumeldung kuschelig machen. Warum auch nicht? Es muss ja nicht immer Grease sein.
Der Petticoat hängt über der Garderobentür. Ist das Hall-Gerät eingeschaltet, damit dein Chor schön abschlussballmäßig über die Highschool-Flure flutscht? Dein zu enger Konfirmations-Anzug zwickt. In der Brusttasche steckt dein Flachmann. Heute wird geknutscht und wenn es die Dicke aus der ersten Reihe ist, deren Namen du immer vergisst.
Das zweite Album der beiden lässt die Country-Anleihen hinter sich und versucht sich nur noch an Partymusik mit Glibberbowle. Alles schwebt und tänzelt über den Bohnerwachs. Deine Lackschuhe drücken, doch jeder Turnschuh würde den Abend kaputtmachen. Du bist doch kein Rocker!

She & Him

Heute wollen wir mal erwachsen sein und rauchen unter dem Schuldach das kratzige Zeug von Joe. Die Sonne geht langsam unter und du suchst nach deiner Ballpartnerin. Ist sie schon mit einem anderen durchgebrannt? Ein Kaugummi später züngelst du in ihrem Mund rum. Und She & Him spielen in der Aula locker ihr Repertoire runter. Filmmusik für Highschool-Abende. Nichts tut weh, noch nicht mal der Tritt deiner Begleitung. Du hast einfach den Bogen überspannt und hinten an ihrem BH rumgefingert.
Deine Lehrer lächeln müde und da kommt sie doch noch die Slide-Gitarre und rutscht übers Griffbrett. Süßliche Geigen geleiten dich zum Nachtbus. Du träumst von Blümchenkleidern, weisser Unterwäsche und Nylons. Dein Vater steht schon auf der Veranda und erwartet dich. Du musst jetzt nur noch den Hauchtest überstehen. Eine Pianomelodie vertreibt deine Fahne und dein Vater zieht sich zufrieden zurück.
Zooey Deschanel und M. Ward bleiben ein süßer, harmloser Glockenschlag. Jede Tiefe wird umgangen und der Lollipop steckt ständig zwischen den Lippen. Auch ein verrücktes Solo kommt mit Zuckerwatte und Popcorn. Morgen geht es ins Autokino. Du willst nun endlich deine Unschuld verlieren. Und James Dean bleibt ein Dosenöffner und Cher die Frau mit der Turmfrisur.
Erschienen bei Domino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.