Liebfrauenkathedrale – Antwerpen

Die Liebfrauenkathedrale ist die Domkirche des Bistums Antwerpen. Seit dem 10. Jahrhundert befand sich an der Stelle der heutigen Kathedrale eine Marienkapelle. 1124 wurde sie in den Rang einer Pfarrkirche erhoben. Im 12. Jahrhundert wurde die Kapelle zu einer größeren, romanischen Kirche ausgebaut. 1352 schließlich wurde mit dem Bau einer neuen Kirche in gotischem Stil mit Mittelschiff und sechs Seitenschiffen begonnen. Die Bauarbeiten wurden 1521 an der noch unvollendeten Kirche eingestellt. 1559 wurde das Bistum Antwerpen gegründet und die Kirche zur Kathedrale ernannt.


Die Kathedrale wurde bei einem Brand 1533 beschädigt, 1566 und 1581 geplündert und ausgeraubt. Während der französischen Revolution 1794 diente sie als Viehstall. Heute gehört die prunkvolle Kirche zum Weltkulturerbe der Unesco und dient vornehmlich auch als Museum für zahlreiche Kunstschätze.
Die Aufnahme entstand in den Nachmittagsstunden des 24.03.2010. Die Lautsphäre gestaltet sich vor allem durch die Anwesenheit des Orgelstimmers überraschend abwechslungsreich, der an der älteren Schyvenorgel seine Arbeit tut.

Liebfrauenkathedrale – Antwerpen laden
Creative Commons License
Liebfrauenkathedrale – Antwerpen, Belgien von www.jahrgangsgeraeusche.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland Lizenz.

0 Gedanken zu „Liebfrauenkathedrale – Antwerpen“

  1. Vor allem ist die Kathedrale die größte Kirche in Belgien und einer der größten gotischen Kirchen in der Welt. Ich habe auch vieles zum Thema – Sehenswürdigkeiten in Antwerpen geschrieben. Viele Besucher kommen auch nur wegen der drei Werke von Rubens in die Kirche. Besonders bemerkenswert sind die Kirchenfenster und das Glockenspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.