Not Available: ABBA – Opus 10 (1981)

Wie Gerüchte um Platten entstehen ist zuweilen nur auf kleine Faktoren reduzierbar. So zum Beispiel bei “Opus 10” von ABBA. Doch Fans stehen auf Mythen, Pop bedarf Mythen und so lassen sich diese trotz fundierter Beweise selten auslöschen.

Mehr als eine Millionen Google-Treffer ergibt die Suche nach “ABBA Opus 10”, was nur beweist wie hartnäckig das Thema ist. Doch zu den Fakten. 1981 arbeiteten Agnetha, Björn, Benny and Anni-Frid an einem neuen Album in einem alten Kino in Klara Sjö. Wie bei Superstars üblich wurde schon im Vorfeld der Veröffentlichung über das Album berichtet und Reporter wurden in das Studio eingeladen. In einem Artikel, der am 8. Juni 1981 in der schwedischen Zeitung Expressen erschien wurde erwähnt, dass bereits 5 Songs bei Besuch der Reporter fertig seien, hören durften die Besucher diese Stücke nicht.
In eben diesem Artikel erwähnte der Autor selbst den Titel “Opus 10”, der von der Band selbst niemals in Betracht gezogen wurde. Natürlich lag es dem Journalisten fern eine Fehlinformation zu streuen. Vielmehr wollte er amüsant formuliert darauf hinweisen, dass es sich bei dem kommenden Album um den zehnten Release von ABBA handle (wenn man die Greatest Hits Alben von 1975 und 1979 mitzählt).
Doch der Mythos war geboren. Nachdem im November 1981 mit “The Visitors”  das letzte Album von ABBA erschien fragten sich die Fans, wo denn “Opus 10” geblieben sei und schusterten sich selbst Erklärungen zusammen. So wurde für manche aus dem während besagter Sessions entstandenem Song “Nationalsång” dann eben “Opus 10”. Später wurde daraus “Anthem” aus dem Musical “Chess”.

Ironischerweise arbeiteten ABBA nach “The Visitors” an einem weiteren Studioalbum (Je nach Zählung Nr. 9 oder 11) was seltsamerweise nie die Popularität von “Opus 10” erreichen sollte.
Eines der wenigen bekannten Stücke von diesem Album ist das bisher unveröffentlichte “Just Like That” von dem es einen Ausschnitt auf dem 1994 erschienenem Box-Set “Thank You For The Music” gibt. Und noch bis 1984 betonten Frida und Agnetha, dass man bald zusammenkommen würde, um ein weiteres Studioalbum aufzunehmen. Doch ABBA waren schon längst Geschichte.

0 Gedanken zu „Not Available: ABBA – Opus 10 (1981)“

  1. Hallo,
    2002 hat Polar Music die Doppel-CD Opus 10 herausgebracht. Die Platte enthält die bei den remastered-CDs bekannten Stücke (B-Seiten) wie Put On Your White Sombrero, Lovelight, Merry-Go-Round und Cassandra sowie Demo-Schnipsel. Außerdem alle Singlehits oder Maxiversionen, die nicht auf den regulären Studioalben ‘drauf waren, wie z.B. Fernando, Gimme!… oder Under Attack.
    Strichcode der Doppel-CD: 73145499662
    Gruß Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.